Shimba Hills National Reserve

Das Shimba Hills Nationalreservat liegt nur 48 km von der Küste entfernt, unterscheidet sich aber mit einer eher kühlen Höhenlage von 500 m deutlich vom tropischen Küstenklima. Das Schutzgebiet besteht aus offenem Grasland und dichtem Regenwald mit beeindruckenden Ausblicken auf den Indischen Ozean.

Im Schutzgebiet leben viele verschiedene Arten, u. a. Elefanten, Giraffen und Büffel, sowie die seltenen Pferde- und Rappenantilopen. Die Wälder beheimaten eine Reihe ungewöhnlicher Arten, einschließlich der Schwarz-weiß Stummelaffen, Servale, Rotducker und Suni-Antilope. In den Bergen findet sich eine Fülle von wild lebenden Vögeln, darunter Honiganzeiger, Turakos, Spechte und Sonnenvögel. Shimba Hills ist eine natürliche und friedliche Zufluchtsstätte, die von den Stränden der kenianischen Küste aus leicht zu erreichen ist.