Mara Serena Lodge

Mitten im berühmten Mara-Dreieck, dem weltbekannten Masai-Mara-National-Reservat, liegt die Mara Serena Safari Lodge auf einem Hügel. Geschützt durch dichtumgebendes Buschwerk bietet sich hier ein offener Blick auf die weite Ebene der Masai Mara und den Mara Fluss.

Unsere Erfahrung mit dem Mara Serena Lodge

Bild: Susann Ziegner
gestestet
Mit meiner Kollegin Britta Lehmann habe ich mir die Safari Lodge im September 2015 angeschaut. Die Mara Serena Lodge liegt inmitten der Masai Mara auf einer Anhöhe mit einem traumhaften Blick auf die Ebene und den Mara Fluss. Für alle Gäste, die kein Zelt Camp für die Safari wünschen, eine geschmackvolle Alternative.

Susann Ziegner

Ort:

Rund 320 km von Nairobi, der Hauptstadt Kenias, entfernt, liegt die Mara Serena Safari Lodge getarnt auf einem Hügel. Im Zentrum und zuoberst auf dem Hügel thronen Rezeption, Restaurant, Bar. Links und rechts werden sie von den 74 Bungalows flankiert. Ein von Felsgestein umrandeter Swimmingpool lädt zum Baden ein. Im Souvenir- und Geschenkeladen können Sie ein Erinnerungsstück mit nach Hause nehmen.

Eine Unterkunft inmitten der Masai Mara


Die Lodge ist einem Masai-Dorf nachempfunden. Daher sind auch die einzelnen Unterkünfte wie eine Manyatta gestaltet. Von der Lodge aus erstreckt sich ein weiter Blick auf den nahegelegenen Mara-Fluss, wo sich jedes Jahr zur selben Zeit eines der spektakulärsten Tierevents ereignet.

Herden von Gnus und Zebras durchqueren unter Einsatz ihres Lebens den Marastrom, in denen sich nicht zuletzt auch Krokodile aufhalten. Erleben können Sie dieses atemberaubende Schauspiel zwischen Juli und September.

Das Reservat ist eine Erweiterung des zu Tanzania gehörigen Serengeti Nationalparks. Dorthin werden sich nach der Migration in der Masai Mara die Herdentiere wieder zurückziehen.

Bilder Ihrer beeindruckendsten Aufnahmen von der Savanne, Safari oder dem Schauspiel am Mara-Fluss können Sie gern im weltweiten Netz Ihren Lieben zeigen. WiFi ist im Camp vorhanden.

Zimmer


Die Zimmer sind mit Dusche und WC ausgestattet. Die Inneneinrichtung der Zimmer wird durch Massai-Utensilien ergänzt. Typisch für Masai (auch Maasai genannt) sind die handgemalten Wandbilder. Aufgrund der Höhe der Lodge bietet sich in allen Zimmern eine offene Sicht. Je nach Lage entweder auf die weite Savanne oder den nahegelegenen Mara-Fluss, in dem sich Nilpferde tummeln.

Gastronomie


Das Restaurant bietet typische afrikanische Speisen bei einem einmaligen Blick auf den Mara-Fluss und der umliegenden Savanne. Die Mara Serena Lodge bietet Vollpension an bestehend aus Frühstück, Mittag- und Abendessen. Auf Wunsch können während der Pirschfahrten Busch-Frühstück und Dinner im Busch organisiert werden (mit zusätzlichen Kosten verbunden). Gleichfalls können Sie bei einem Sundowner die Sonne über der Savanne untergehen sehen.

Aktivitäten


Fliegen Sie direkt in die Masai Mara und übernachten Sie 2 Nächte in der Mara Serena Lodge oder buchen Sie eine Rundreise mit der Serena Lodge.

Neben den Pirschfahrten sind auch Vogelbeobachtungen sehr beliebt, vor allem in den frühen Morgenstunden. Abendliche Masai-Tänze und -Filmvorführungen lassen Sie die Kultur der Masai erleben. Vom Camp aus haben Sie zudem einen guten Startpunkt, um in umliegenden Maasai-Dörfern einzukehren und gegebenenfalls echtes Masai-Handwerk als Souvenir für sich und die Daheimgebliebenen zu erwerben.

Zwischen den Pirschfahrten bietet die Mara Serena Lodge viele Möglichkeiten. Gäste können sich im Swimming Pool erfrischen und ein Sonnenbad nehmen. Weiterhin hat die Masai Mara Lodge einen Wellness-Bereich mit einem guten Angebot an verschiedenen Massagen und Anwendungen. Wer sich sportlich betätigen möchte, kann den Fitnessraum mit Blick auf die Ebene nutzen.