Matthias und Petra Claus The Sands at Nomad mit Out of Africa Safari

Matthias und Petra Claus reisten im September 2013 nach Kenia und übernachteten im Hotel The Sands at Nomad. Mit der Out of Africa Jeep Safari erlebten sie unvergessliche Pirschfahrten in den Nationalparks Tsavo Ost und West, Amboseli, Lake Naivasha und Masai Mara.

Jambo nach Taucha,

heute möchten wir ein paar Anmerkungen zu unserem Urlaub machen.
Alles in allem war es eine tolle Reise.

Flüge

Alle Flüge verliefen problemlos, wir können beide Airlines vorbehaltlos weiterempfehlen.
Der Services war perfekt. (Anmerkung: Familie Claus flog mit Turkish Airline)

The Sands at Nomad

Wunderschöne Anlage. Die Beach Cottages erfüllten alle Erwartungen.
Das Restaurant lies keine Wünsche offen. Das Personal sehr freundlich und aufmerksam. Am letzten Abend hatten wir noch das Glück ein Vollmond-Diner am Strand zu erleben.

Safari

Die Organisation hat prima geklappt. Mit Damiano hatten wir einen sehr kompetenten Fahrer, der uns stets viel über die Tier- und Pflanzenwelt erklärte.
Sehr schön der Sonnenuntergang am Kilimandscharo. Im Hintergrund der Berg, vor uns zwei Löwinnen und dazu gab es Sekt vom Fahrer.

Die Unterkünfte waren alle prima, bis auf die Simba Lodge am Lake Naivisha. Diese war auch eigentlich nicht gebucht, aber da die Regierung in der Sopa Lodge residierte, mußten wir ausweichen.

Die Simba Lodge war zwar von der Anlage sehr schön, aber in den Zimmern gab es keine Moskitonetze!!! Es wurde zwar gesprüht, aber trotzdem waren Moskitos im Zimmer. Auch wirkte das Personal überfordert, da zurselben Zeit auch eine EU-Kommission dort untergebracht war. Diese Unterkunft können wir nicht weiterempfehlen.

Besonders schön war es im Severin Safari-Camp und natürlich im Oloshaiki Camp in der Masai Mara, welches uns persönlich am besten gefiel. Sehr nettes aufmerksames Personal, zur Nacht gab es Wärmflaschen ins Bett. :-)

Die Tierwelt war atemberaubend. Wir haben alles gesehen, die Big Five und besonders beeindruckend: Die Wanderung der Gnus, einschl. der Überquerung des Mara-River. Ein einmaliges Erlebnis, das wir auch Dank unseres Fahrers, der ein Gespür dafür hatte, wo der beste Platz war, erleben durften.
Als Safariveranstalter können wir dm-Tours zu 100% weiterempfehlen.

Im Anhang noch ein paar Fotos.

Dieser Urlaub hat uns bestärkt, auf alle Fälle wieder nach Afrika zu Reisen und wir werden gern auch wieder bei Ihnen buchen.

Mit freundlichen Grüßen

Matthias und Petra Claus