Familie Schmid Leopard Beach Resort und Mara Rianta Camp

Mit der Safari im Mara Rianta Camp und dem Hotel Leopard Beach Resort hat Familie Schmid die richtige Wahl getroffen. Hier lesen Sie ihren Reisebericht zur Keniareise.

Guten Tag Frau Lehmann,

gerne gebe ich Ihnen ein Feedback zu unserer Familienreise nach Kenia.

Beginnen wir mit der Safari, die ja bereits nach einem Ruhetag im Hotel begann. Diese kurze Zeit im Hotel empfanden wir übrigens als sehr ideal, da wir danach noch viel Zeit zur Entspannung hatten.

Was wir dann auf der Safari und besonders im Rianta Camp erlebten, kann man mit einem Wort nicht zusammenfassen. Schon beim Empfang wartete die freundliche Mitarbeiterin des Empfangs mit feuchten Frottee-Erfrischungstücher auf uns, je eines in kalt und heiss. Das wiederholte sich nach jeder Ankunft im Camp. So ging es weiter, ich weiss fast nicht, was ich alles aufzählen soll.

Das Essen am extra im Garten aufgedeckten Tisch mit Sicht auf den Mara River mit geschätzten 110 Hippos im Hintergrund. Unser Waiter Robert, der uns jeden Wunsch von den Lippen las (auch wenn wir gar keine Wünsche hatten) Das Essen hatte 5-Sterne Qualität, auch optisch kleine Kunstwerke; von der Vorspeise bis zum Dessert.

Die Zelthäuser: Grosszügige Komforttempel, leider mit zu wenig Zeit, um dies so zu geniessen, wie es angebracht gewesen wäre. Nach dem Diner, als es kühler wurde, war beim Zubettgehen eine Wärmeflasche unter der Decke bereit und am Morgen wurden wir wahlweise mit Kaffee, Tee oder heisser Schokolade geweckt.
Was das Ganze noch abrundete war, dass wir während unserem Aufenthalt die einzigen Gäste im Rianta waren. So konnten wir über die Mittagsstunden im Garten und am Pool so richtig die Seele baumeln lassen. Da das Rianta aber "nur" 20 Gästezelte hat, glaube ich, dass wir auch bei einer höheren Belegung genauso zufrieden gewesen wären.

Diese Paar Zeilen werden dem erlebten in keiner Weise gerecht. Dazu kam auch, dass wir auf der Pirsch sehr viel Glück hatten, was die Sichtung der Tiere angeht. So konnten wir z.B. alle 4 Katzen beobachten (Löwe, Leopard Gepard und sogar den scheuen Serval). Uns lief von der Antilope bis zum Zebra alles über den Weg. Dass wir das Nashorn nicht gesehen haben, empfanden wir nicht als Makel, da es in der Mara Nord gar nicht vorkommt. Unser Guide Dennis sah die Tiere oft schon, bevor wir sie mit dem Feldstecher überhaupt erahnten, selbstverständlich während er den Jeep sicher um Schlaglöcher und Hindernisse lenkte. Weitere Highlights waren auch die beiden Frühstücke, welche wir in der freien Natur geniessen konnten.
Die Safari war das Beste, was wir bei unseren bisher fünf Besuchen in der Masai Mara erleben durften, vielen vielen Dank für dieses tolle Erlebnis.

Zum Leopard Beach
Obwohl hier nun nicht mehr so viele Superlativen bemüht werden, kann ich auch dieses Hotel nur loben. Nach dem Rianta in der Mara mussten wir uns natürlich schon wieder etwas umgewöhnen.
Die Auslastung war auch hier nicht besonders hoch, so hatten die sehr netten Mitarbeiter mehr Zeit für uns. Das Essen in Buffetform war von sehr guter Qualität. Noch nie habe ich in einem Urlaub so viele verschiedene landestypische Speisen probiert. Bis auf wenige Ausnahmen hat alles sehr gut geschmeckt. Die Abwechslung war auch sehr gut. Die Speisen wurden im offenen Essbereich wegen der Hitze in kleinen Mengen präsentiert und immer wieder aufgefüllt. Obwohl wir Spätesser sind, haben wir nie ausgeschlachtete und kalte Buffets vorgefunden.

Die Zimmer sind einfach, aber zweckmässig. Anstelle des TV`s bestand unser Vorabendprogramm darin, fasziniert den frechen aber lustigen Affen im Garten oder am Strand zuzuschauen.
Einziger Negativpunkt, wenn man das so nennen will, sind die schon fast lästigen Strand- und Ausflügeverkäufer, welche sich jeweils schon im Lauerstellung begaben, wenn man sich im Liegestuhl nur umdrehte. Das ist aber halt ein landesweites Phänomen. Da auch weniger Touristen da sind, landen sie ihre Versuche auch öfter an die selben Leute.

Mit der Organisation der Reise sind wir sehr, sehr zufrieden und würden im Wiederholungsfalle immer wieder gerne von Ihren Kenntnissen profitieren.
Eigentlich wollte ich ja nicht ein so langes Statement abgeben, aber es war halt so toll! Falls sie weitere Information möchten, stehe ich gerne für weiter Auskünfte bereit.
Anbei sende ich Ihnen ein paar Fotos, ich versuche mich hier mit 3 Bildern etwas zurückzuhalten.

Nochmals herzlichen Dank für diesen unvergesslichen Urlaub.

Familie Schmid

  • Mara Rianta Camp
  • Mara Rianta Camp
  • Mara Rianta Camp