Reisebericht Papillon Lagoon mit Masai Mara Safari im Oloshaiki Camp

Hallo nach Taucha,

ja wir sind leider schon wieder zurück aus einem sehr beeindruckenden Urlaub.
Das Negative vorweg: wir hatten ein Wetter, für das selbst die Einheimischen nur ein erstauntes Kopfschütteln übrig hatten. Mit soviel Regen hatte wirklich niemand gerechnet. Urlauber, die bereits seit vielen Jahren in Kenia Urlaub machen, hatten so etwas noch nie erlebt.

Trotzdem hatten wir ganz tolle Pirschfahrten in der Massai Mara, wir haben die „big five“ gesehen und konnten einer Gruppe von 5 Geparden bei der Jagd zuschauen — grandios.
Im Oloshaiki Camp fühlten wir uns bestens aufgehoben und versorgt, das Essen war super und die Wärmflasche abends im Bett mehr als eine nette Geste.

Das Hotel Papillon Lagoon hat sicher schon bessere Tage gehen, aber auch hier war das Personal immer freundlich und aufmerksam. Aus allen Richtungen konnte man ein freundliches "Jambo" vernehmen. Das Essen war okay, auch wenn es sich nach einer Woche wiederholt hat, man hat immer etwas Leckeres gefunden.

Mit Safari-Tours waren wir auch zufrieden, ich hatte im Vorfeld mehrfach telefoniert und immer eine kompetente Auskunft erhalten.
Und für das Wetter kann schließlich keiner etwas ...

Viele Grüße
S. Reiche