Sören Reh testet das Leopard Beach Resort

Jambo aus dem Leopard Beach Hotel von der sonnigen Küste Kenias sendet Sören Reh

Heute möchte ich Sie ausführlich über das Leopard Beach Hotel informieren.
Als ich vor ca. 10 Jahren das erste Mal in diesem Hotel war, um im Rahmen einer Info Reise dieses Hotel anzuschauen, hatte es geschlossen und es waren Bauarbeiten im Gange. Weil ich das Hotel nie richtig kennen lernen konnte, hatte ich in den vergangenen Jahren ein nicht so gutes Gefühl, wenn unsere Kunden das Leopard Beach Hotel angefragt haben.

Obwohl meine Büroleiterin Frau Susann Ziegner im letzten Jahr das Hotel besuchte und mir immer wieder sagte, wie schön es doch sei. Nur meine Erinnerungen waren eben andere. Eine Hotelvisite von zwei drei Stunden geben eben nicht den wahren Charakter eines Hotel preis. Aus diesem Grunde hat sich das Team von Safari Tours in den letzten Jahren immer wieder inkognito in die Hotels eingebucht, um einige Tage darin zu wohnen.

In folgenden Hotels hat das Team von Safari Tours in Kenia schon mehrere Tage bis eine Woche übernachtet.

An der Südküste Kenias: Baobab Beach Resort, Pinnewood Village, Papillon Lagoon, Ocean Village Club, Leisure Lodge Resort, Southern Palms Resort, Swahili Beach Resort, Diani Reef Resort, Kaskazi Beach Hotel, Sands at Nomad, Diani Cottages und nun das Leopard Beach Resort.

An der Nordküste Kenias: Bahari Beach Hotel, Emrald Flamingo Beach Club, Travellers Club Hotel und im Voyager Beach Resort.

Sie sehen, wir kennen die meisten Hotels aus eigenen Erfahrungen und sind so bestens qualifiziert, Ihnen die richtige Hotelwahl für einen unbeschwerten Kenia Urlaub zu gewährleisten. Desweiteren versuchen wir mindestens einmal im Jahr die entsprechenden Hotels zu besuchen, um immer auf dem neuesten Stand zu sein und auch um Veränderungen sofort in unsere Beratung einfließen zu lassen.

Das Leopard Beach Hotel ist eines der ersten Hotels an der Südküste Kenias und hat somit einen exklusiven Platz am Diani Beach. Etwas oberhalb des Diani Beachs thront es auf einem weitläufigen Areal. Was einem sofort auffällt, ist das elegante Ambiente. Angefangen vom stillvoll gestalteten Eingangsbereich mit vielen kenianischen Elementen bis hin über die Kalani Coffee Lounge und dem Horizon Restaurant. In der Kalani Coffee Lounge steht allen Gästen WLAN kostenlos zur Verfügung. Von beiden hat man einen atemberaubenden Blick über den Indischen Ozean.

Für einen kühlen Drink bietet sich die in Form eines kleinen Schiffes erbaute Marcos Bar an. Ebenso ist der Blick zum Meer hier exklusiv. Die Marcos Bar ist vor allem vor und nach dem Dinner ein beliebter Treffpunkt. Der Bar vorgelagert ist eine größere Boutique, wo Sie allerlei kenianisches Kunsthandwerk und zum Beispiel auch die bei Frauen gern gesehenen Strandtücher erhalten können.

Direkt unter dem Horizon Restaurant mit vielen bequemen Sitzmöbel befindet sich die Mawingu Lounge, wo man am besten am Abend, durch den Wind, der vom Indischen Ozean weht, einen erträglichen Platz findet.

Der große Pool, der sich noch weiter unterhalb fast am Strand befindet, ist besonders bei Familien beliebt. Am Vormittag findet dort auch eine Softanimation statt. Es befindet sich auch das Pool Bistro direkt am Pool, wo man zur Mittagszeit eine Vielzahl von kleinen Snacks bis hin zur vollwertigen Mahlzeit bekommt. Die Preise bewegen sich zwischen 5 und 15 Euro.

Wer aber lieber am Strand liegen möchte, hat zwei Möglichkeiten. Zum einen der sehr ruhige Kusini Beach, wo Ruhe ohne Kinder groß geschrieben wird. Über den weißen feinsandigen Sandstrand lädt das Meer ohne Beach Boys zum Baden ein. Für kühle Getränke sorgt eine kleine Bar. Auf der linken Seite des Beach Areals finden Sie den größeren Coco Beach. Hier können Sie entspannt liegen unter Schatten spendenden Palmen oder/und den zahlreichen Sonnenschirmen.

Von allen Liegeplätzen aus haben Sie einen hervorragenden Blick zum Indischen Ozean. Ein Beachservice serviert Ihnen bei Bedarf kühle Getränke.

Im rechten oberen Teil der Anlage finden Sie eingebettet in einer immergrünen großzügig angelegten Gartenanlage die einzelnen Gebäudetrakte. Insgesamt sind es nur 7 mit jeweils 20 Zimmern im Erdgeschoß oder in der 1. Etage. Ein Hoteltrakt ist so ausgerichtet, dass man einen schönen Meerblick hat. Die anderen 6 sind allesamt mit Blick in den Garten. In der oberen Etage befinden sich die Standard Zimmer und darunter die Superior Zimmer mit Terrasse.

Die Standard Zimmer haben eine ausreichende Größe, einen großen Balkon mit zwei Sitzmöglichkeiten sowie einen Tisch. Kostenloser Safe, Klimaanlage, Fön sind ebenso selbstverständlich wie ein Flachbildschirm mit ZDF und deutscher Welle und eine Minibar, die aber separat zu zahlen ist.

Diese Ausstattung haben auch die Superior Zimmer, sind etwas hochwertiger möbliert und um den Balkonbereich größer. In diesem Bereich befindet sich in den Superior Zimmern eine Sitzecke. Auf der Terrasse dieser Zimmer finden Sie zwei Sitz-Liegestühle sowie einen kleinen Tisch. In den Superior Zimmern und in den Chui Cottages ist das WLAN inklusive.

Die Chui Class Cottages sind eine Besonderheit im Leopard Beach Hotel. Es gibt insgesamt 10 Cottages in erster Beach Front, die auf Korallenfelsen gebaut wurden. Alle haben einen fantastischen Meerblick und eine sehr private Atmosphäre. Die Cottages bestehen aus jeweils zwei Einheiten und sind allesamt noch hochwertiger ausgestattet. Sie haben zusätzlich einen DVD-Player und eine Terrasse oder einen kleinen Garten, der zum Meer hin ausgerichtet ist. Wer also das Besondere mag, sollte uns nach den Chui Class Cottages fragen.

Im hinteren Teil der Anlage befindet sich das Uzuri Spa mit angeschlossenem modernem Fitness Center sowie ein weiterer Relaxe Pool. Das Uzuri Spa lässt keine Wünsche offen. Von einfacher Massage bis hin zu speziellen Anwendungen ist hier alles möglich und wird durch professionelles Personal durchgeführt. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Das Essen im Leopard Beach Resort ist ausgezeichnet. Alle Mahlzeiten werden im Horizon Restaurant eingenommen. Wir empfehlen immer Halbpension, da man bei diesen Temperaturen in Kenia zur Mittagszeit in der Regel nicht viel Hunger verspürt. Wer es aber abends noch etwas kulinarischer mag, der sollte auf jeden Fall das Gourmet Restaurant den Chui Grill besuchen. Die Grill– und Meeresfrüchte Spezialitäten sollten Sie probieren.

Es gibt im Leopard Beach Hotel noch viel mehr zu entdecken, aber es soll auch für Sie noch ein Aha-Effekt bleiben. Wenn Sie Fragen zum Leopard Beach Hotel haben, kontaktieren Sie mich einfach. Ich habe noch viel zu erzählen und kann Ihnen aus erster Hand berichten.

Morgen werde ich in ein anderes Hotel umziehen.
Bleiben Sie schön neugierig!
Ihr Sören Reh von Safari Tours live vom Diani Beach