Sören Reh berichtet vom Shanzu Beach Kenia

Sören Reh berichtet heute vom Shanzu Beach und von den Hotels, die sich am Shanzu Strand befinden.

Liebe Grüße vom traumhaften Shanzu Strand sendet Sören Reh

Heute wollte ich mich mal auf den Pfaden der Vergangenheit bewegen. Darum startete ich meinen heutigen Tage schon zeitig und ging per Fuß zu einem ehemaligen Hotel des African Safari Clubs, dem Hotel Malaika, welches umbenannt wurde in Hotel Vasco da Gama.

Vor vielen Jahren hatte ich die Möglichkeit, mit einer Reisegruppe im Hotel Malaika zu übernachten. Sehr gute Erinnerungen verbinden mich mit diesem Hotel, welches sich ca. 100 Meter neben dem Hotel Flamingo Beach befindet. Das Malaika Hotel ist leider seit Jahren geschlossen. Das ist sehr schade, dens selbst meine Eltern waren im Hotel Malaika zu Gast und haben nur gute Erinnerungen.

Im Moment wird eine Apartment-Anlage genau zwischen dem Hotel Flamingo Beach und dem Hotel Mailaka auf engstem Raum gebaut. Das ist nicht gut für das Hotel Flamingo Beach und auch nicht für das Hotel Malaika, sollte es je mal wieder eröffnen. Es erinnert mich doch sehr an einige Hotelbauten in Spanien oder der Türkei. Aber das größte Problem hat das neue Hotel mit dem Platz und dem Zugang zum Meer. Alle Gäste des Emrald Flamingo Beach sind auf der sicheren Seite.

Weiter ging es für mich am Shanzu Beach entlang zum ehemaligen Hotel vom African Safari Club dem Hotel Dolphin, welches sich rechts neben dem Hotel Flamingo Beach befindet. Dort sieht es genauso düster aus wie im Hotel Malaika - ebenfalls geschlossen. Sehr schade, denn auch hier ist das Hotel mit bester Strand Lage einst ein sehr gutes Hotel für deutsche und Schweizer Gäste gewesen.

Das Hotel Dolphin liegt zwischen dem Hotel Flamingo und dem Hotel Mombasa Continental und war bei vielen Urlaubern sehr beliebt. Ich hoffe nur sehr, dass diese Traditionshotels mal wieder zum Leben erweckt werden. Mich würde es sehr freuen.

Bei sehr großer Hitze und stahlblauem Himmel ging ich weiter zur Madafu Bar (ehemals Bikini Bar), angeschlossen an das Hotel Mombasa Continental, und musste erst mal ein gut gekühltes Wasser zu mir nehmen. Ich war erstaunt, dass so viele Gäste am Strand des Hotels Mombasa Continental waren.

Weiter ging ich durch das Hotel Mombasa Continental auf die dahinter liegende "Einkaufsmeile". Nirgendwo in Kenia gibt es Hotels, die direkt dahinter so viele Läden oder Restaurants haben. Das finden Sie nur am Shanzu Beach. Ich schaute bei einigen mir vertrauten Geschäften rein und hatte auch schon einiges zum Kaufen im Auge.

Nach einem weiteren Stopp im Restaurant Safari Inn, welches durch einen Schweizer Namens Rudi betrieben wird, kehrte ich zurück in mein Hotel Flamingo Beach.

Mein morgiger Tag führt mich in Richtung Kilifi, noch ein Stück weiter nördlich. Seien Sie weiter gespannt auf meine Berichte aus dem Sonnenland Kenia.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende
Ihr Sören Reh von Safari Tours