Safari-Tours

Ihr Spezialisten-Team       49 (0)34298 140 000

Safari-Tours

Badeurlaub  |  Flug+Baden+Safari Winter 2018/2019  |  Flug+Baden+Safari Sommer 2018

Startseite | Reisefinder | Hotels | Safari | Safari Camps | Safari Berichte | Reiseinformationen Kenia | Kenia Wetter | Kontakt

7-Tage/6-Nächte Big Five Safari

Beschreibung:

1. Tag: Mombasa - Nairobi - Masai Mara
Ankunft am Flughafen in Nairobi und Begrüßung durch den Reiseleiter. Wird die Safari von Mombasa aus als Anschlussaufenthalt gebucht, fliegen Sie morgens von Mombasa nach Nairobi. Fahrt in die Masai Mara, den Teil der Serengeti, der auf dem Territorium von Kenia liegt. Spätes Mittagessen in der Mara Sopa Lodge. Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine erste Pirschfahrt in der Masai Mara. Die beeindruckende, offene Savanne wird durch den Mara River geteilt und von Waldgebieten und Sümpfen durchzogen. Während der Migration bietet dieses Gebiet Millionen Gnus und Zebras auf ihrem Weg vom Serengeti-Nationalpark in Tansania ein Zuhause. Neben den "Big Five" (Löwe, Leopard, Büffel, Elefant und Nashorn) findet man in den Flussabschnitten auch Krokodile und Flusspferde. Abendessen und Übernachtung in der Mara Sopa Lodge.

2. Tag: Masai Mara
Frühstück. Heute unternehmen Sie ausgiebige Pirschfahrten zur Tierbeobachtung in diesem eindrucksvollen und tierreichsten Park Kenias. Viel Spaß auf der Suche nach den "Big Five". Mittagessen, Abendessen und Übernachtung in der Mara Sopa Lodge.

3. Tag: Masai Mara - Lake Nakuru
Nach dem Frühstück in der Mara Sopa Lodge erfolgt die Fahrt zum Lake Nakuru Nationalpark, der sich im großen afrikanischen Grabenbruch befindet. Zum Mittagessen werden Sie in der Lake Nakuru Sopa Lodge erwartet. Nach einer kleinen Erholungspause starten Sie zur ersten Pirschfahrt am Lake Nakuru. Der Nationalpark ist ein Schutzgebiet für Breitmaul- und Spitzmaulnashörner, die hier in einer großen Population vorkommen. Darüberhinaus sind Antilopen, Büffel und seltene Rothschildgiraffen ansässig. Abendessen und Übernachtung in der Lake Nakuru Sopa Lodge.

4. Tag: Lake Nakuru - Samburu Nationalpark
Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nördlich am Mount Kenya vorbei und erreichen zum Mittagessen die Samburu Sopa Lodge. Am späten Nachmittag findet die erste Pirschfahrt im Nationalpark statt. Abendessen und Übernachtung in der Samburu Sopa Lodge.

5. Tag: Samburu Nationalpark
Nach dem Frühstück begeben Sie sich auf eine ausgiebige Pirschfahrt im Nationalpark. Der Ewaso-Nyiro-Fluss (einzige Wasserstelle in dieser Region) teilt die drei Reservate Shaba, Buffalo-Springs und Samburu. Der Fluss bietet Krokodilen und Flusspferden ein Zuhause und zieht eine Vielzahl von Wildtieren an. In der trockenen Savanne sind Oryx- und Elanantilopen, Giraffengazellen (Gerenuks) und Grevy-Zebras beheimatet. Abendessen und Übernachtung in der Samburu Sopa Lodge.

6. Tag: Samburu-Nationalpark - Ol-Pejeta-Naturreserva
Nach dem Frühstück Fahrt in das Ol Pejeta Naturreservat am Fuße des Mount Kenya. Zum Mittagessen erreichen Sie das Sweetwaters Tendet Camp. Anschließend Pirschfahrt und Besuch des Schimpansen-Schutzgebietes. Hier leben 42 Schimpansen in natürlicher Umgebung. Abendessen und Übernachtung im Sweetwaters Tendet Camp.

7. Tag: Ol-Pejeta-Naturreservat - Nairobi - Mombasa
Nach dem Frühstück Fahrt nach Nairobi. Anschließend Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Mombasa und Transfer zu Ihrem gebuchten Urlaubshotel.

Leistungen (inklusive):

  • Fahrt in Safari-Minibussen (max. 7 Personen) mit Fotoluke gemäß Safariverlauf
  • alle Transfers
  • 6 Übernachtungen in den erwähnten Lodges oder Camps (oder gleichwertig)
  • Begleitung durch zertifizierten Fahrer mit deutschen Sprachkenntnissen
  • alle Eintrittsgelder für die Nationalparks
  • Flying-Doctors-Service bei Notfällen
  • Flug Nairobi - Mombasa bzw. Mombasa – Nairobi – Mombasa (voraussichtliche Durchführung mit Kenya Airways)


  • Verpflegung: Gemäß Ausschreibung


Leistungen (nicht inklusive):

  • Zusätzlich zu bezahlen sind nur die Getränke und Trinkgelder sowie persönliche Ausgaben

      • ab 1.652,00 EUR bis 2.023,00 EUR (bei Safari ab/bis Mombasa ca. + 200,00 EUR pro Person)
Reisetermin von bis
Reisedauer
Flughafen

Weitere Flughäfen möglich. Bitte tragen Sie Ihren Wunsch ein:
Hotelwunsch
Safariwunsch
Reisende Erwachsene
Mitreisende Kinder
 
Vorname
Nachname
Mobiltelefon oder Festnetz
E-Mail
Sonstiges/Bemerkungen

Wir stehen Ihnen ebenfalls sehr gerne für eine persönliche Beratung unter Telefon +49 (0)34298 140 000 zur Verfügung.

Teilen Sie uns einfach Ihre Reisewünsche mit, unsere Kenisapezialisten erstellen dann für Sie ein persönliches und unverbindliches Angebot.

 

Folgende Hotels können Sie mit der Kenia Safari - Big Five Safari - kombinieren.

Nordküste Kenia
Bahari Beach Club****

Bild: 1318595263_Bahari_Beach_Nordkueste_Kenia.JPGDas Bahari Beach ist eine sehr empfehlenswerte und beliebte Hotelanlage unter deutscher Leitung. Gemütliche und familiäre Atmosphäre....
zum Hotel

Salama Beach Resort****

Bild: 1276613126_JAHN_Sommer_2010_4K0501_gross_1.jpgDas Hotel Salama Beach ist eine Perle am schönen sehr ruhigen Kikambala Beach unter deutscher Leitung. Erstklassiger Service...
zum Hotel

Travellers Club***+

Bild: 1278661586_Travellers.jpegDer Travellers Club ist eine sympathische Adresse für unbeschwerte Urlaubstage in idealer Strandlage an der Nordküste...
zum Hotel

Severin Sea Lodge ****

Bild: 1318922700_Severin_Hotel.JPGDie Severin Sea Lodge ist ein beliebtes Hotel von Kenia Reisen mit schön gepflegtem Garten sowie bester Strandlage. Idealer...
zum Hotel

Kenya Bay Beach***

Bild: 1212586669_ITS_Sommer_2008_4K0309_gross_0.jpgDas Kenya Bay ist ein beliebtes Hotel mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis und liegt unweit von Mombasa direkt am...
zum Hotel


Südküste Kenia
Baobab Beach Resort****+

Bild: 1395051748_Baobab_Beach_Bungalows.jpgDas Baobab Beach Resort Kenia, ein ehemaliger Robinson-Club mit überwiegend deutsch sprechendem Personal, ist eine ideale Adresse für...
zum Hotel

Papillon Lagoon****

Bild: 1318929602_papillon_hotel.JPGDas Hotel Papillon Lagoon liegt direkt am weißen Diani Beach und neben dem Hotel Baobab Beach. Das Hotel...
zum Hotel

Pinewood Beach Resort & Spa****+

Bild: 1395927036_Pinewood_Village_Beach_Resort_Poolbar.jpgDirekt am weißen kilometerlangen Sandstrand des Galu Beach liegt dieses sehr beliebte kleine Hotel Pinewood Beach Resort mit...
zum Hotel

Leisure Lodge Resort****

Bild: 1278661207_JAHN_Sommer_2009_4K0208_gross_0.jpgDie Leisure Lodge Kenia ist eine beliebte Urlaubsadresse mit legerer Atmosphäre am schönen Strand der Südküste direkt am...
zum Hotel

The Sands at Nomad*****

Bild: 1318931164_The_Sands_at_Nomad_Beach_Resort.JPGDas Hotel The Sands at Nomad bieten Urlaub auf hohem Niveau. Stilvolles Ambiente in privater Atmosphäre mit einer riesigen...
zum Hotel

Southern Palms Beach Resort****

Bild: 1395140266_Southern_Badeurlaub_Diani_Beach.jpgDas Southern Palms Beach Resort ist ein beliebtes Hotel und ideal für Familien und Paare. Erholung pur am ruhigen und schönsten...
zum Hotel

Leopard Beach Resort****+

Bild: 1278660990_JAHN_Winter_2010_4K0210_gross_4.jpgDas komfortable Hotel Leopard Beach mit sehr gepflegtem Ambiente, stilvoller Einrichtung und guter Gastronomie, in dem sich auch der...
zum Hotel

Afrochic Boutique Hotel

Bild: 1212569690_cat005755_043_03.jpgDas neu erbaute Haus Afrochic Boutique Hotel verbindet die private Atmosphäre einer großen, prächtigen Villa mit exklusivem, persönlichem...
zum Hotel

Folgende Unterkünfte sind bei der Kenia Safari - Big Five Safari - geplant.
Mara Sopa Lodge

Bild: Mara Sopa LodgeAm Rande der Masai Mara gelegen, ist die Mara Sopa Lodge eine der bekanntesten Lodges in Kenia.

Beschreibung:

Lage in der Masai Mara


Mit ihrer Vielfalt an Säugetieren und Vogelarten ist die Masai Mara, auch Maasai Mara, das tierreichste Reservat Kenias. Die Masai Mara ist der nördliche Ausläufer der Serengeti und befindet sich im Süden von Kenia. Der größte Teil der Serengeti liegt in Tanzania, dem Nachbarland von Kenia. Das ganze Jahr über ist die Masai Mara ein Garant für großartige Kenia Safaris und Tierbeobachtungen. Wer in den Monaten August bis September die Massai Mara besucht, kann Zeuge der großen Migration der Tiere werden, wenn ca. eine Million Gnus und hunderttausend Zebras durch das Naturschutz-Reservat ziehen.

Am östlichen Rand der Masai Mara, an den Hängen der Oloolaimutia Hügeln, befindet sich die Mara Sopa Lodge, eine der ersten Lodges in Kenia. Die Lodges der Sopa Gruppe sind in vielen Nationalparks von Kenya und Tanzania vertreten, zum Beispiel im Amboseli, am Lake Naivasha, im Samburu, in der Serengeti, im Tarangire Nationalpark und am Ngorongoro Krater.

Vor allem bei Kenia Rundreisen ist die Mara Sopa Lodge eine beliebte Unterkunft, unter anderem zu buchen bei der 8 Tage Masai Mara Safari. Ausgangspunkt und Ziel der Kenia Safari ist hierbei Ihr Hotel an den Küsten von Mombasa.

Ausstattung der Unterkunft


Zentrum der Mara Sopa Lodge bilden der geräumige Empfangsbereich mit Kamin und Bar sowie das angrenzende große Restaurant. Die Sopa Lodge verfügt über 50 Gästehäuser, die sich links und rechts vom Mittelpunkt auf einer Achse befinden.



Jedes dieser Camp Häuser hat zwei Gästezimmer, die wiederum ausgestattet sind mit komfortablen Betten, Moskitonetz, Ablagemöglichkeiten, Safe, Badezimmer und Terrasse.

Pirschfahrten zu den Bewohnern der Masai Mara


In der Regel finden die Tierbeobachtungsfahrten früh am Morgen und am Nachmittag statt. Bevor noch vor dem Frühstück die Pirschfahrt beginnt, werden in der Mara Sopa Lodge um 6:00 Uhr Kaffee und Tee serviert. Dann startet pünktlich zum Sonnenaufgang in der Masai Mara die Safari Tour. Mit hoffentlich vielen Erlebnissen und zahlreichen Tierbeobachtungen kommen Sie zum Frühstück zurück in die Mara Sopa Lodge.

Die Sopa Lodge bietet Vollpension an und alle Mahlzeiten werden im großzügigen Restaurant eingenommen. Neben leckeren Salaten, Hauptgerichten und einem Live Cooking Bereich gibt es auch ein Dessert- und Käsebuffet.



In der Mitte der Mara Sopa Lodge findet der Safari Gast den Pool mit Liegen vor. Hier kann der Reisende zwischen den Pirschfahrten entspannen und die einzigartige Aussicht genießen.

Am Nachmittag erwartet der Safari Fahrer seine Gäste zur zweiten großen Pirschfahrt des Tages und wird bis zum Sonnenuntergang nach den wilden Tieren Ostafrikas Ausschau halten. Halten Sie mir Ihrer Kamera die Big Five (Löwe, Elefant, Nashorn, Leopard und Büffel) fest.

Nach dem Abendessen genießt man einen Drink oder Cocktail am runden Kamin nahe der Bar oder schaut bei der Hyänenfütterung sowie der Vorführung von Maasai Tänzen zu.

Hotelbewertung


Die Mara Sopa Lodge erhält vorrangig gute Bewertungen, vor allem auf Internetportalen wie Holidaycheck und Tripadvisor. Aufgrund seines Alters ist die Lodge etwas in die Jahre gekommen. Das spiegelt sich auch in der einen oder anderen Bewertung wider.

Safaricamp & Lodge: Mara Sopa LodgeSafaricamp & Lodge: Mara Sopa LodgeSafaricamp & Lodge: Mara Sopa Lodge

Informationen ein/ausblenden

Samburu Sopa Lodge

Bild: Samburu Sopa LodgeHerrlich am Ufer des Uaso Nyiro Fluss im Herzen des Samburu Reservats.

Beschreibung:
Unterkunft:
Die 60 Zimmer in Cottages und Bandas verteilen sich in der weitläufigen Anlage. Die Lodge verfügt über eine grosse Lounge, einen Swimmingpool mit Poolbar, ein Souvenirgeschäft und eine Bar. Von der Bar aus hat man in den Abendstunden einen phantastischen Blick zu der Stelle, wo die Krokodile gefüttert werden. Zum anderen werden Leoparden zeitweise durch frische Fleischstücke am anderen Flussufer angelockt.

Sonstiges:
Aktivitäten:
Pirschfahrten im Samburu und Buffalo Springs Reservat. Tagesausflüge ins Shaba Reservat. Vorführungen traditioneller Tänze.

Safaricamp & Lodge: Samburu Sopa LodgeSafaricamp & Lodge: Samburu Sopa LodgeSafaricamp & Lodge: Samburu Sopa Lodge

Informationen ein/ausblenden

Sweetwater Tented Camp

Bild: Sweetwater Tented CampAbseits des Touristenstroms gelegen, bietet Ihnen das Sweetwater Tented Camp überwältigende Safari Erlebnisse der besonderen Art. Sie genießen die uneingeschränkte Aussicht auf den Mount Kenya und relaxen in einer besonders liebevoll angelegten Gartenanlage des Camps. Von der Terrasse Ihres Zeltes lassen sich Tiere beobachten, die ständig die Tränke in unmittelbarer Nähe von Sweetwaters aufsuchen. Bei Einbruch der Dunkelheit wird das Wasserloch künstlich beleuchtet und garantiert somit interessante Ausblicke auf die ankommenden Wildtiere rund um die Uhr.

Beschreibung:
Unterkunft:
Das Zeltcamp liegt ca. 2,5 Stunden von Nairobi entfernt, ganz in der Nähe eines Wasserlochs. Das Lager besteht aus 40 Luxuszelten, einige auf Bodenhöhe und einige auf angehobenen hölzernen Plattformen. Alle Zelte werden mit dem Makutidach bedeckt und halten diese kühl, sogar während der heißesten Zeiten des Tages. Jedes der geräumigen Zelte hat eine Veranda.

Das Camp bietet ausreichend Platz für 64 Gäste. Die mit allem Komfort ausgestatteten Domizile verfügen auf Wunsch über je 2 Einzelbetten, bzw. Doppelbetten. Weiterhin können auch familiengerechte 3-Bett-Zelte gebucht werden. Jedes komfortabel ausgestattete Zelt besitzt seine eigene Toilette, Dusche und fließend warmes und kaltes Wasser. Das ursprüngliche Stammhaus enthält den Speise- und Aufendhaltsraum. Das Camp bietet auch einen Swimmingpool mit Liegestühlen.

Safaricamp & Lodge: Sweetwater Tented CampSafaricamp & Lodge: Sweetwater Tented CampSafaricamp & Lodge: Sweetwater Tented Camp

Informationen ein/ausblenden

Folgende Nationalparks bzw. Reservate werden Sie während der Kenia Safari - Big Five Safari - besuchen.
Samburu / Buffalo Springs und Shaba Reservat

Das Samburu Gebiet mit den Reservaten Buffallo Springs und Shaba liegt am Rande der heißen und dünn besiedelten Gebiete im nördlichen Kenia. Hügel und Berge, unterbrochen von Doum-Palmen an den Ufern des Ewaso Ngiro Flusses, repräsentiert diese Gegend. Die Lebensader für Mensch und Tier ist dieser träge Fluss, an dem sich viele Tierherden tummeln und darum für Wildbeobachtungsfahrten bestens geeignet ist.

Samburu / Buffalo Springs und Shaba Reservat

Informationen

Das Samburu Gebiet mit den Reservaten Buffallo Springs und Shaba liegt am Rande der heißen und dünn besiedelten Gebiete im nördlichen Kenia. Hügel und Berge, unterbrochen von Doum-Palmen an den Ufern des Ewaso Ngiro Flusses, repräsentiert diese Gegend. Die Lebensader für Mensch und Tier ist dieser träge Fluss, an dem sich viele Tierherden tummeln und darum für Wildbeobachtungsfahrten bestens geeignet ist.

Beschreibung:

Im trockenen Norden von Kenia ist Wasser gleichbedeutend mit Leben. Das Wasser des großen Ewaso Nyiro Flusses zieht wild lebende Tiere in großer Zahl an seine Ufer und schafft eine grüne Oase. Dieser Fluss fließt durch die großen nördlichen Schutzgebiete, Samburu, Buffalo Springs und Shaba. Es ist ein spektakuläres Land, vor dem Hintergrund des mächtigen Berges Ol Olokwe. Der grüne Flusswald steht in krassem Gegensatz zu den trockenen, dornenbedeckten Ebenen. Das Samburu Gebiet wird von großen Elefantenherden besucht, die vom Wasser angezogen werden. In der Trockenzeit benutzen die Elefanten ihre Stoßzähne, um tief in den Flussbetten zu graben und kostbares Wasser zu Tage zu fördern. Diese Wasserlöcher werden dadurch zu Anziehungspunkten für andere Wildtiere.

Die Region Samburu ist der beste Ort, um einige einheimische nördliche Arten zu finden, so wie das Gerenuk, die Netzgiraffe und das Grevyzebra. Die Wälder entlang der Flussufer beherbergen viele Vögel, einschließlich lokaler Arten, so wie den Palmgeier und die Röteltaube. Diese Wälder sind auch die Heimat vieler Leoparden, die man häufig in der Dämmerung sehen kann. Der Anblick einer dieser wunderschönen, aber scheuen Kreaturen ist immer ein seltener Genuss. Löwen sind auch häufige Besucher der Flussufer. Auf den offenen Ebenen findet man Geparden. Seltener sieht man Rudel Afrikanischer Wildhunde, die durch das Schutzgebiet ziehen.

In Shaba verbrachte Joy Adamson, die Autorin von „Frei geboren“, ihre letzten Jahre mit der Auswilderung eines Leoparden. Das war das Thema ihres letzten Buches „Königin von Shaba“. In jüngerer Zeit war Shaba der Drehort für die sehr erfolgreiche Fernsehserie „Survivor Africa“, bei der sich die Kandidaten mit den Herausforderungen dieses wilden, abgelegenen Landes auseinandersetzen mussten. Der Ewaso Nyiro Fluss ist auch eine wichtige Wasserquelle für die Samburu- Dörfer, welche außerhalb der Schutzgebiete liegen. Die Samburu-Kultur ist außerordentlich faszinierend und hat viele verwandtschaftliche und linguistische Verbindungen zur Kultur der Massai.

Die Samburu sind Kamel- und Ziegenhirten und können häufig an den Grenzen der Schutzgebiete beobachtet werden, wenn sie ihre Tiere zum Wasser treiben. In den die Schutzgebiete umgebenden Gebieten gibt es verschiedene private Reservate, die eng mit den Samburu zusammen arbeiten, um sowohl deren Stammesland als auch die wild lebenden Tiere vor Ort zu schützen. Diese Reservate stehen Gästen offen und sind für alle diejenigen interessant, die an der Kultur der Samburu interessiert sind. Die gesamte Samburu Region ist ein Ort von atemberaubender und magischer Schönheit, ein Ort, wo der Anblick des tiefroten Sonnenuntergangs hinter den Doumpalmen am Flussufer, während ein Leopard zur Jagd auftaucht, den perfekten Abschluss einen Safaritages bietet. Das alles bietet Ihnen das Samburu Gebiet.

Sonstiges:

Tiere:
Tierarten, die besonders an Trockenheit angepasst sind:
Netzgiraffen, Oryx Antilopen, Gazellen, Gerenuk, Zebras, Strauße, Streifenhyänen, Elefanten, Büffel, Leoparden, Löwen und Geparden, Somali-Strauße, Spießbock, Büffel, Wasserböcke, Impalas, Klippspringer, Kudus, Warzenschweine, Flusspferde, Krokodile

Übernachtung:
Buffalo Springs Lodge, Larsens Camp, Samburu River Lodge, Samburu Intrepids Club, Samburu Serena Lodge, mehrere Zeltplätze ohne Einrichtungen

Informationen ein/ausblenden

Lake Nakuru Nationalpark

Der Nakuru Nationalpark liegt nordwestlich von Nairobi und eignet sich hervorragend für eine Tagessafari von Nairobi oder innerhalb einer mehrtägigen Kenia Safari von Mombasa aus.

Lake Nakuru Nationalpark

Informationen

Der Nakuru Nationalpark liegt nordwestlich von Nairobi und eignet sich hervorragend für eine Tagessafari von Nairobi oder innerhalb einer mehrtägigen Kenia Safari von Mombasa aus.

Beschreibung:

Der Nakuru Nationalpark liegt kaum 50 km nördlich von Naivasha. Der Nakurusee ist ein El-Dorado für Vögel der verschiedensten Arten. Der flache, abflusslose, sodahaltige See, 1755 m über dem Meeresspiegel gelegen, nimmt je nach Niederschlagsmenge eine Fläche von 25 bis 70 qkm ein. Wie rosarote Schwaden ziehen bis zu 1 Millionen Flamingos über die seichten Ränder des Nakuru Sees.

Der Lake Nakuru Nationalpark bedeckt eine Fläche von 188 Quadratkilometer. Das Areal beherbergt über 400 Vogelarten und 70 verschiedene Säugetierarten, unter anderem Löwen, Leoparden, Rothschildgiraffen, Wasserböcke, Gazellen, Zebras, Grüne Meerkatzen, Kolobusaffen und Paviane.
Einige der Tiere sind nicht endemisch, dazu zählen auch die vom aussterben bedrohten Spitzmaulnashörner, die seit 1987 den Park um eine Attraktion bereichern. Viele Akazien umgeben den See, die Hügelkette der Ostseite bedeckt ein dichter Wald. Einen Besuch sind auch die Makalia Wasserfälle wert. Hier können Sie den Park auch zu Fuß erforschen und ein Picknick-Platz lädt zum Verweilen ein. Auf einer zirka 40 km langen Piste kann man den See umrunden. Einen glänzenden Panoramablick genießt man von dem Baboon Cliff und dem Lion Hill.

Sonstiges:

Tiere:
Der Park ist berühmt für seine den See umsäumenden Flamingos, die meist zu Millionen zusammen mit Pelikanen und verschiedenen Reihern am Ufer des Sees stehen; über 400 Vogelarten; Nashorn-Schutzgebiet; Rothschild-Giraffen; Wasserbüffel; Wasserböcke; Zebras; Antilopen; Gazellen; Warzenschweine; Löwen und Leoparden

Übernachtung:
2 Lodges, die Sarova Lion Hill und die Lake Nakuru Lodge, 7 Camps

Besonderheiten:
Löwen in Bäumen, Makalia Wasserfall, der Park ist vollständig umzäunt

Informationen ein/ausblenden

Masai Mara

Die Masai Mara der Höhepunkt jeder Kenia Safari. Nirgendwo ist die Wildnis so vielseitig wie in der Masai Mara und für jeden Safarifahrer ein unvergessliches Erlebnis.

Masai Mara

Informationen

Die Masai Mara der Höhepunkt jeder Kenia Safari. Nirgendwo ist die Wildnis so vielseitig wie in der Masai Mara und für jeden Safarifahrer ein unvergessliches Erlebnis.

Beschreibung:

Die 1.510 km² große Masai Mara ist das wohl berühmteste und meistbesuchte Schutzgebiet Kenias. Die atemberaubende Weite der Landschaft ist vielen bereits aus dem Film "Jenseits von Afrika" bekannt. In der Masai Mara lebt eine reiche Tierwelt, darunter auch die "Big Five" sowie eine Vielzahl von Savannentieren. In und um die Masai Mara findet man eine Bandbreite verschiedenster Unterkunftsmöglichkeiten von der Safarilodge bis zum Luxuscamp.

Ein einzigartiges Naturschauspiel stellt die jährliche Tierwanderung (Die große Migration) dar: Millionen von Zebras und Gnus ziehen auf der Suche nach Weidegründen aus der Serengeti, weit im Süden in Tansania, bis in die noch grünen Savannen der Masai Mara. Ihren Höhepunkt nimmt die Tierwanderung in der Zeit von Juli bis August, wenn die gewaltigen Herden den Mara-Fluss überqueren. Dicht an dicht drängen sich die Herden vor den steilen Abhängen, bis das erste Tier den Sprung in die Tiefe wagt. Unzählige Artgenossen folgen und stürzen sich unter lautem Getöse stürzen in den Fluss. Aber die Natur kennt keine Gnade: Viele Gnus und Zebras fallen den mehrere Meter langen Nilkrokodilen zum Opfer, andere werden im Gedränge von ihren Artgenossen unter Wasser gedrückt und ertrinken. Doch alle dieses hat seinen Sinn im Kreislauf der Natur: Für Raubtiere und Aasfresser ist der Tisch zur Zeit der Tierwanderung reich gedeckt.

Spätestens im September haben die Herden schließlich ihr Ziel erreicht und breiten sich allmählich in den weiten Ebenen der Masai Mara aus. Im Oktober gehen aber auch hier die Weidegründe zur Neige und es zieht die Tiere wieder zurück in die Serengeti, in welcher sich das Gras in der Zwischenzeit wieder regenerieren konnte. Bis zum nächsten Jahr, wenn der Kreislauf wieder von Neuem beginnt. Wer dieses einmalige Naturschauspiel miterlebt hat, wird den Anblick, den Geruch sowie das laute Blöken und Schnauben der Tiermassen nie mehr vergessen. Es gibt keine bessere Zeit, die Masai Mara zu besuchen, als während der Tierwanderung. Aber auch außerhalb dieser Zeit ist die Masai Mara das tierreichste Reservat in Kenia und ein Höhepunkt jeder Kenia Safari.

Sonstiges:

Tiere:
riesige Antilopenherden, alljährliche Wanderung der Gnus von der Serengeti durch die Masai Mara und wieder zurück (Migration), Geparden, Löwen, Elefanten- und Giraffenherden, Zebras, Gnus, Krokodile, Flusspferde, Nashörner, Leoparden, Hyänen, Gazellen

Übernachtung:
Oloshaiki Camp, Kilima Camp, Governors Camp, Mara Sopa Lodge, Sekenani Camp, Siana Springs Camp, Keekorok Lodge, Mara Sarova Camp, Fig Tree Camp, Mara Intrepids Club, Mara Serena Lodge, Kichwa Tembo Camp, Mara Olare Kempinksi Camp, Royal Mara Camp, Karen Blixen Camp, Mara River Camp, Mara Safari Club, Olkurruk Mara Lodge, alle Lodges und Campsites gehören der gehobenen Preisklasse an, Camping

Besonderheiten:
Ballonsafaris

Informationen ein/ausblenden

Weitere Informationen / PDF-Download:

Allgemeine Geschäftsbedingungen: AGB Jahn Reisen
Allgemeine Geschäftsbedingungen Safari Tours

Rechtliche Hinweise:

Alle Angebote vorbehaltlich Zwischenverkauf.
Alle Angaben ohne Gewähr.
Änderungen vorbehalten.
Es gelten die Reisebedingungen des jeweiligen Reiseveranstalters.

Alternative Suchbegriffe:

, big five safari, flugsafari, mount kenya, masai mara, shaba, nakuru, buffalo springs, lake nakuru, Safari Park Hotel, Mountain Lodge, Mount Kenya, Sarova Shaba Lodge, Samburu Gebiet, Reservate Shaba, Buffalo-Springs, Shaba & Buffalo-Springs-Nationalpark, Sarova Lion Hill Lodge, Sarova Mara Camp, masai mara, big five safari, nairobi,

SimpleViewer requires JavaScript and the Flash Player. Get Flash.

Kenia-Reise-Beratung

+49 (0)34298 140000
oder
Express-Reiseanfrage per Formular
(Antwort innerhalb von 24h)

Safaris in Kenia

Passende Reisekombination aus
Flug+Baden+Safari Winter 2018/2019

Angebote Winter Ocean Village Club Hotel inkl. Flug optional Safari

Die charmante Ferienanlage befindet sich ca. 35 km von Mombasa entfernt, direkt an einem der...

 

Angebote Winter Travellers Club inkl. Flug optional Safari

Der Travellers Club ist eine sympathische Adresse für unbeschwerte Urlaubstage in...

 

Angebote Winter Swahili Beach Resort inkl. Flug optional Safari

Das Swahili Beach Resort liegt direkt am Diani Beach und besticht...

 

Passende Reisekombination aus
Flug+Baden+Safari Sommer 2018

Angebote Sommer Ocean Village Club inkl. Flug optional Safari

Das Hotel Ocean Village Club in Kenia liegt nur 35 km von Mombasa entfernt, direkt am Diani Beach!...

 

Angebote Sommer Leopard Beach Resort inkl. Flug optional Safari

Das komfortable Hotel Leopard Beach mit sehr gepflegtem Ambiente, stilvoller...

 

Angebote Sommer Swahili Beach Resort inkl. Flug optional Safari

Das Swahili Beach Resort liegt direkt am Diani Beach und besticht...

 

Informationen zur Safari

Einer der besten Safaris ist die Big Five Safari. Mit ihr werden Sie nicht nur die "Big Five" - Elefanten, Nashörner, Büffel, Löwen, Leoparden - erleben, sondern auch Krokodile, Flusspferde und riesige rosarote Flamingo-Schwärme.

Nairobi - Masai Mara - Lake Nakuru - Samburu - Ol Pejeta - Nairobi - Flug nach Mombasa
 

Safaribild: 7-Tage/6-Nächte Big Five Safari - Safaribild: 7-Tage/6-Nächte Big Five Safari - Safaribild: 7-Tage/6-Nächte Big Five Safari - Safaribild: 7-Tage/6-Nächte Big Five Safari - Safaribild: 7-Tage/6-Nächte Big Five Safari - Safaribild: 7-Tage/6-Nächte Big Five Safari - Safaribild: 7-Tage/6-Nächte Big Five Safari - Safaribild: 7-Tage/6-Nächte Big Five Safari - Safaribild: 7-Tage/6-Nächte Big Five Safari - Safaribild: 7-Tage/6-Nächte Big Five Safari - Safaribild: 7-Tage/6-Nächte Big Five Safari -

Individuelles Angebot | Impressum | Datenschutz | Wir über uns | info@keniareisen.de | +49 (0)34298 140 000 | Besuchen Sie uns auf facebook.com/keniareisen