Safari-Tours

Ihr Spezialisten-Team       49 (0)34298 140 000

Safari-Tours

Badeurlaub  |  Flug+Baden+Safari Sommer 2019  |  Flug+Baden+Safari Winter 2018/2019

Startseite | Reisefinder | Hotels | Safari | Safari Camps | Safari Berichte | Reiseinformationen Kenia | Kenia Wetter | Kontakt

8-Tage/7-NĂ€chte Masai Mara Safari

Beschreibung:

1. Tag: Mombasa/Strandhotel - Tsavo West
Sie fahren ca. 3-4 Stunden in Richtung Tsavo West Nationalpark durch die Weiten Kenias bis zur Ngulia Safari Lodge. Nach dem Mittagessen erleben Sie die erste Pirschfahrt mit Besuch des Nashorn-Schutzgebiets. Es gibt hier hauptsĂ€chlich Elefanten, Zebras, Antilopen und BĂŒffel zu sehen. Abendessen und Übernachtung in der Ngulia Safari Lodge.

2. Tag: Tsavo West - Nairobi
Vor dem FrĂŒhstĂŒck FrĂŒhpirsch und Besuch der Mzima-Quellen. Nach dem FrĂŒhstĂŒck verlassen Sie den Park und gelangen auf die Hauptstraße nach Nairobi. Mittagessen als Picknick unterwegs. Der Abend steht zur freien VerfĂŒgung. Übernachtung im Boma Inn Hotel. Sie haben die Möglichkeit, ein Abendessen in einem Restaurant vor Ort zu buchen (fakultativ).
Übernachtung: Boma Inn Hotel

3. Tag: Nairobi - Masai Mara
Nach dem FrĂŒhstĂŒck Fahrt in Richtung Masai Mara mit kurzem Halt in der kleinen Stadt Narok. Nach dem Mittagessen in einer Lodge folgt eine Pirschfahrt im tierreichsten Park Kenias der Masai Mara. Abendessen und Übernachtung in Mara Sopa Lodge.

4. Tag: Masai Mara
Der heutige Tag wird ausgiebig genutzt, um die Tierwelt der Masai Mara zu entdecken. Hier sind die Big Five (Löwe, Leopard, BĂŒffel, Nashorn, Elefant) zu Hause. Nach dem FrĂŒhstĂŒck ausgiebige Pirschfahrt in der Masai Mara. Mittagessen in der Lodge. Nachmittags weitere Pirschfahrt. Abendessen und Übernachtung in Mara Sopa Lodge.

5. Tag: Masai Mara - Naivasha See
Nach dem FrĂŒhstĂŒck geht es zum ostafrikanischen Grabenbruch und zum vogelreichen Naivasha-See. Nach dem Mittagessen können Sie sich in der Gartenanlage am See erholen oder an einer Bootsfahrt (fakultativ) teilnehmen. Abendessen und Übernachtung in der Lake Naivasha Sopa Lodge.

6. Tag: Naivasha See - Amboseli Nationalpark
Nach dem FrĂŒhstĂŒck fahren Sie nach SĂŒden in den Amboselipark. Kaum ein anderer Park bietet so viel Abwechslung. Das Entdecken der Tierwelt vor der Kulisse des Kilimanjaros ist ein besonderes Erlebnis. Mittagessen in der Amboseli Sopa Lodge und am spĂ€teren Tag Nachmittagspirsch im Amboseli. Abendessen und Übernachtung in der Amboseli Sopa Lodge.

7. Tag: Amboseli Nationalpark - Tsavo Ost
FrĂŒhpirsch. FrĂŒhstĂŒck in der Lodge. Anschließend Fahrt nach Tsavo Ost zum Mittagessen in die Voi Safari Lodge und am spĂ€teren Nachmittag Pirschfahrt im Tsavo Ost Nationalpark. Abendessen und Übernachtung in der Voi Safari Lodge.

8. Tag: Tsavo Ost - Mombasa/Strandhotel
Morgens Gelegenheit, von den Tieren Abschied zu nehmen. FrĂŒhstĂŒck und Fahrt Richtung Mombasa. Transfer zum Hotel.

Leistungen (inklusive):

  • Fahrt in Safari-Minibussen (max. 7 Personen) mit Fotoluke gemĂ€ĂŸ Safariverlauf
  • garantierter Fensterplatz
  • alle Transfers
  • 7 Übernachtungen in den erwĂ€hnten Lodges oder Camps (oder gleichwertig)
  • Begleitung durch einheimische Fahrer mit deutschen Sprachkenntnissen
  • alle Eintrittsgelder fĂŒr die Nationalparks
  • Verpflegung: GemĂ€ĂŸ Ausschreibung


  • Termine: jeden Samstag ab/bis Mombasa.
  • Die Safari ist wahlweise mit 6 NĂ€chten ab Nairobi/bis Mombasa oder mit 7 NĂ€chten ab/bis Mombasa buchbar. Bei Buchung ab Nairobi beginnt die Beschreibung am 2. Tag.

Leistungen (nicht inklusive):

  • ZusĂ€tzlich zu bezahlen sind nur die GetrĂ€nke und Trinkgelder sowie persönliche Ausgaben


  • Preis pro Person im Doppel: ab 1.604,00 EUR bis 1.897,00 EUR


Preis pro Person bei Belegung mit zwei Erwachsenen

  • Einzelbelegungspreis: Fragen Sie bitte uns
  • Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

    • Preise vorbehaltlich.
      • Sonstiges:

        • GepĂ€ck:
          Aus PlatzgrĂŒnden können Sie wĂ€hrend der Safari nur ein GepĂ€ckstĂŒck mitnehmen. Nicht benötigtes GepĂ€ck kann im Hotel bis zu Ihrer RĂŒckkehr deponiert werden bzw. werden Ihre Koffer zum gebuchten Hotel gebracht und dort deponiert, wenn Sie die Safari gleich zu Beginn gebucht haben. Bitte kennzeichnen Sie dieses mit Ihrem Namen.


        Hinweis:
        WĂ€hrend der Safari mĂŒssen Sie Ihr Zimmer (im Badehotel) rĂ€umen. Wir können nicht garantieren, dass das gleiche Zimmer wieder fĂŒr Sie bereit steht. Die Safari ist nicht geeignet fĂŒr Kinder unter 6 Jahren.
        Die Safari wird ggf. gemeinsam mit GĂ€sten anderer deutscher Reiseveranstalter durchgefĂŒhrt. Der Veranstalter dieser Safari ist Jahn Reisen.

    Reisetermin von bis
    Reisedauer
    Flughafen

    Weitere FlughÀfen möglich. Bitte tragen Sie Ihren Wunsch ein:
    Hotelwunsch
    Safariwunsch
    Reisende Erwachsene
    Mitreisende Kinder
     
    Vorname
    Nachname
    Mobiltelefon oder Festnetz
    E-Mail
    Sonstiges/Bemerkungen

    Wir stehen Ihnen ebenfalls sehr gerne fĂŒr eine persönliche Beratung unter Telefon +49 (0)34298 140 000 zur VerfĂŒgung.

    Teilen Sie uns einfach Ihre ReisewĂŒnsche mit, unsere Kenisapezialisten erstellen dann fĂŒr Sie ein persönliches und unverbindliches Angebot.

     

    Folgende Hotels können Sie mit der Kenia Safari - Masai Mara Safari - kombinieren.

    NordkĂŒste Kenia
    Bahari Beach Club****

    Bild: 1318595263_Bahari_Beach_Nordkueste_Kenia.JPGDas Bahari Beach ist eine sehr empfehlenswerte und beliebte Hotelanlage unter deutscher Leitung. GemĂŒtliche und familiĂ€re AtmosphĂ€re....
    zum Hotel

    Travellers Club***+

    Bild: 1278661586_Travellers.jpegDer Travellers Club ist eine sympathische Adresse fĂŒr unbeschwerte Urlaubstage in idealer Strandlage an der NordkĂŒste...
    zum Hotel

    Severin Sea Lodge ****

    Bild: 1318922700_Severin_Hotel.JPGDie Severin Sea Lodge ist ein beliebtes Hotel von Kenia Reisen mit schön gepflegtem Garten sowie bester Strandlage. Idealer...
    zum Hotel

    Kenya Bay Beach***

    Bild: 1212586669_ITS_Sommer_2008_4K0309_gross_0.jpgDas Kenya Bay ist ein beliebtes Hotel mit gutem Preis-Leistungs-VerhÀltnis und liegt unweit von Mombasa direkt am...
    zum Hotel


    SĂŒdkĂŒste Kenia
    Baobab Beach Resort****+

    Bild: 1395051748_Baobab_Beach_Bungalows.jpgDas Baobab Beach Resort Kenia, ein ehemaliger Robinson-Club mit ĂŒberwiegend deutsch sprechendem Personal, ist eine ideale Adresse fĂŒr...
    zum Hotel

    Papillon Lagoon****

    Bild: 1318929602_papillon_hotel.JPGDas Hotel Papillon Lagoon liegt direkt am weißen Diani Beach und neben dem Hotel Baobab Beach. Das Hotel...
    zum Hotel

    Pinewood Beach Resort & Spa****+

    Bild: 1395927036_Pinewood_Village_Beach_Resort_Poolbar.jpgDirekt am weißen kilometerlangen Sandstrand des Galu Beach liegt dieses sehr beliebte kleine Hotel Pinewood Beach Resort mit...
    zum Hotel

    Leisure Lodge Resort****

    Bild: 1278661207_JAHN_Sommer_2009_4K0208_gross_0.jpgDie Leisure Lodge Kenia ist eine beliebte Urlaubsadresse mit legerer AtmosphĂ€re am schönen Strand der SĂŒdkĂŒste direkt am...
    zum Hotel

    The Sands at Nomad*****

    Bild: 1318931164_The_Sands_at_Nomad_Beach_Resort.JPGDas Hotel The Sands at Nomad bieten Urlaub auf hohem Niveau. Stilvolles Ambiente in privater AtmosphÀre mit einer riesigen...
    zum Hotel

    Southern Palms Beach Resort****

    Bild: 1395140266_Southern_Badeurlaub_Diani_Beach.jpgDas Southern Palms Beach Resort ist ein beliebtes Hotel und ideal fĂŒr Familien und Paare. Erholung pur am ruhigen und schönsten...
    zum Hotel

    Leopard Beach Resort****+

    Bild: 1278660990_JAHN_Winter_2010_4K0210_gross_4.jpgDas komfortable Hotel Leopard Beach mit sehr gepflegtem Ambiente, stilvoller Einrichtung und guter Gastronomie, in dem sich auch der...
    zum Hotel

    Afrochic Boutique Hotel *****

    Bild: 1212569690_cat005755_043_03.jpgDas 5-Sterne-Haus Afrochic Boutique Hotel verbindet die private AtmosphĂ€re einer großen, prĂ€chtigen Villa mit exklusivem, persönlichem...
    zum Hotel

    Folgende UnterkĂŒnfte sind bei der Kenia Safari - Masai Mara Safari - geplant.
    Amboseli Sopa Lodge

    Bild: Amboseli Sopa LodgeDiese Lodge wurde im September 2003 von der Hotelgruppe Sopa Lodges ĂŒbernommen und befindet sich am Fuße des Kilimanjaros und am Rande des Amboseli Nationalparks.

    Beschreibung:
    Unterkunft:
    Alle 49 Zimmer sind in kleinen RundhĂŒtten mit eigener Veranda und Blick auf den Kilimanjaro errichtet. Es gibt drei verschiedene Bars und ein Restaurant. Ein Schwimmbad sowie eine grosszĂŒgig angelegte Aussichtsterrasse stehen dem Besucher ebenfalls zur VerfĂŒgung. Ein Fernsehzimmer, in welchem auch DiavortrĂ€ge abgehalten werden, dient zur Abwechslung im Abendprogramm.

    Zimmer:
    Die Cottages sind gerÀumig, jedes mit eigenem Bad und Veranda.

    Gastronomie:
    Afrikanische und Internationale Gerichte werden in Buffetform angeboten. Auf Wunsch kann ein Barbeque oder "Starlit-Dinner" organisiert werden.

    AktivitÀten:

    • Pirschfahrten im Amboseli Nationalpark
    • Besuch der umliegenden Massaidörfer
    • VorfĂŒhrungen von Massai TĂ€nzen
    • morgendliche Vogelbeobachtungstouren

    Safaricamp & Lodge: Amboseli Sopa LodgeSafaricamp & Lodge: Amboseli Sopa LodgeSafaricamp & Lodge: Amboseli Sopa Lodge

    Informationen ein/ausblenden

    Lake Naivasha Sopa Lodge

    Bild: Lake Naivasha Sopa LodgeDirekt am Naivasha See in Kenia befindet sich die einmalige Lake Naivasha Sopa Lodge. Auf einem weitlĂ€ufigen, parkĂ€hnlichen GelĂ€nde erstrecken sich der wunderschöne Garten mit Swimmingpools und die wirklich sehr großzĂŒgig gestalteten Bungalows.

    Beschreibung:

    Lage


    Die Lake Naivasha Sopa Lodge befindet sich direkt am Naivasha See, dem am höchsten gelegenen SĂŒĂŸwassersee in Kenia. Die Wildtiere der Umgebung, wie Zebras, Giraffen oder Wasserböcke sind hĂ€ufig auf der weitlĂ€ufigen, von prĂ€chtigen Akazien bewachsenen Anlage zu Gast. Auch die Flusspferde, die den Tag im Lake Naivasha verbringen, kommen nachts heraus und grasen mitunter nur wenige Meter von den Bungalows entfernt.

    Lake Naivasha Sopa Lodge

    In unmittelbarer Umgebung, in sĂŒdlicher Richtung befinden der Hell’s Gate Nationalpark und der Mount Longonot Nationalpark. Gemeinsam mit dem schönen, direkt am Lake Naivasha gelegenen Gebiet bieten sie hervorragende Voraussetzungen fĂŒr spannende Kenia Safaris.

    Kenias Hauptstadt Nairobi befindet sich in etwa 125 km Entfernung. Mombasa und die attraktiven Hotel-Anlagen der NordkĂŒste und SĂŒdkĂŒste Kenias liegen mit knapp 600 km in weiterer Entfernung. Sehr hĂ€ufig wird der Lake Naivasha daher im Rahmen einer lĂ€ngeren Kenia Rundreise besucht. Der Lake Naivasha und insbesondere die wunderbare Lake Naivasha Sopa Lodge bieten sich aber auch sehr gut fĂŒr einen lĂ€ngeren Safari-Aufenthalt an; individuelle Safarireisen können bei uns angefragt werden.

    Campbeschreibung


    Die Lake Naivasha Sopa Lodge ist eine ganz besondere Safari-Unterkunft. Sie besticht durch AuthentizitÀt, durch die riesigen Dimensionen und den Komfort, der Kenia-Reisenden hier geboten wird.

    Auf der großen Anlage sind regelmĂ€ĂŸig Giraffen, Wasserböcke, Affen und Flusspferde zu Gast, die sich an der ĂŒppigen Flora der Safarilodge laben. Bei einem Spaziergang begegnen Sie fast immer Wildtieren. Allein in der Nacht sollten Sie nicht allein nach draußen gehen, da die Flusspferde auf der Anlage grasen. Nach dem Abendessen werden Sie von einem „Flusspferd-erfahrenen“ Angestellten zu Ihrem Zimmer begleitet.

    Die Lodge verfĂŒgt ĂŒber 21 Bungalows mit je 4 Zimmern (2 im Erdgeschoss, 2 im Obergeschoss). Zwei dieser Zimmer sind behindertengerecht eingerichtet und sechs der 21 Bungalows verfĂŒgen ĂŒber Zimmer mit VerbindungstĂŒren im Erdgeschoss.

    Zimmer der Naivasha Sopa Lodge

    Die Zimmer im Obergeschoss sind mit einem Kingsize-Bett, gerÀumigen Balkon, Badezimmer mit Dusche und Bidets, TV, Minibar, Telefon, Safe und Möglichkeiten zur Tee- und Kaffeezubereitung ausgestattet.

    Die Zimmer im Erdgeschoss verfĂŒgen ĂŒber zwei Queensize-Betten, einen tiefer liegenden Wohnbereich, der auf die Terrasse fĂŒhrt, einem ebenfalls tiefer liegenden Badezimmer mit Badewanne und Bidet, TV, Minibar, Telefon, Safe und Möglichkeiten zur Tee- und Kaffeezubereitung. Alle Zimmer sind sehr gerĂ€umig und bieten durch die großen Fenster einen tollen Blick auf den Garten. WLAN ist verfĂŒgbar.

    Beim Bau der Anlage wurde darauf geachtet, dass der Baumbestand nicht gefĂ€llt werden muss. Deshalb liegen die einzelnen RĂ€umlichkeiten auch etwas ungewöhnlich im großrĂ€umigen Garten verteilt und einige GebĂ€udeteile haben einen eigentĂŒmlich gewundenen Grundriss. Von der fantastischen, fast kreisrunden Lounge mit offenem Kamin aus bieten riesige Fenster einen herrlichen Blick auf den Garten. Die Anlage verfĂŒgt ĂŒber zwei Swimmingpools mit Kinderbereich.

    Neben der Lounge befindet sich das Restaurant. In der Mitte des Essbereiches sorgt ein großer Kamin fĂŒr GemĂŒtlichkeit. Am Buffet gibt es eine exzellente Auswahl an kontinentalen, mediterranen und traditionell kenianischen Speisen sowie frischem Gartenobst und -gemĂŒse. Die Mahlzeiten können auch auf der Terrasse des Restaurants unter freiem Himmel eingenommen werden. In der Lounge befindet sich auch die stilvolle, romantische Bar der Safarilodge.

    AktivitÀten


    Die Safari-Lodge ist ein toller Ausgangspunkt fĂŒr Pirschfahrten durch die afrikanische Wildnis. In der NĂ€he befinden sich tolle Safari-Gebiete, wie der spektakulĂ€re Hell’s Gate Nationalpark, Mount Longonot und Crater Lake. Die Gegend um den Lake Naivasha kann zu Fuß erkundet werden und verspricht tolle Tier-Begegnungen. Allerdings sollte man spĂ€testens bei Einbruch der Dunkelheit wieder in der Safari-Lodge sein, um gefĂ€hrliche Begegnungen mit Flusspferden zu vermeiden. Der Lake Naivasha bietet sich ebenfalls fĂŒr eine Bootstour oder fĂŒrs Angeln an. Weitere mögliche Kenia-AktivitĂ€ten außerhalb der Safari-Lodge sind Reiten und Bird Watching.

    Wer auch mal gern innerhalb der Anlage seiner Safari-Unterkunft bleibt, der kann im Garten der Lake Naivasha Sopa Lodge hervorragend Wildtiere beobachten - auch ganz gemĂŒtlich vom Balkon oder von der Terrasse aus. DarĂŒber hinaus bietet die die Lake Naivasha Sopa Lodge Swimmingpool, Sauna, Sport und Unterhaltungsprogramm.

    Ausblick vom Balkon

    Auch Heiraten ist hier möglich. Die Lake Naivasha Sopa Lodge ist erfahren im Ausrichten von Hochzeiten und bietet umfassende Hochzeitspakete fĂŒr jeden Geschmack.

    Besonderheiten


    Die vielen Wildtiere auf der Anlage sind ein fantastisches Erlebnis fĂŒr die Kenia-Reisenden. Bei Tag sieht man etliche Tiere, wie Giraffen, Zebras, Wasserböcke und Affen aus unmittelbarer NĂ€he. Nachts kann man vom Balkon oder durch die großen Fenster des Wohnbereiches Flusspferde beobachten. Das ist wirklich etwas ganz besonderes, fĂŒhrt allerdings auch dazu, dass Sie sich bei Dunkelheit nicht im Außenbereich aufhalten dĂŒrfen. Nach dem Abendessen werden Sie zu Ihrem Bungalow begleitet, um sicherzugehen, dass Sie den Flusspferden nicht zu nahe kommen.

    Die Lake Naivasha Sopa Lodge erhÀlt auf Online-Bewertungsportalen nur die besten Bewertungen und eine Top-Weiterempfehlungsrate. Auch wir können nur bestÀtigen: diese Safari-Lodge ist wirklich einmalig.

    Garten der Naivasha Sopa Lodge

    Safaricamp & Lodge: Lake Naivasha Sopa LodgeSafaricamp & Lodge: Lake Naivasha Sopa LodgeSafaricamp & Lodge: Lake Naivasha Sopa Lodge

    Informationen ein/ausblenden

    Mara Sopa Lodge

    Bild: Mara Sopa LodgeAm Rande der Masai Mara gelegen, ist die Mara Sopa Lodge eine der bekanntesten Lodges in Kenia.

    Beschreibung:

    Lage in der Masai Mara


    Mit ihrer Vielfalt an SĂ€ugetieren und Vogelarten ist die Masai Mara, auch Maasai Mara, das tierreichste Reservat Kenias. Die Masai Mara ist der nördliche AuslĂ€ufer der Serengeti und befindet sich im SĂŒden von Kenia. Der grĂ¶ĂŸte Teil der Serengeti liegt in Tanzania, dem Nachbarland von Kenia. Das ganze Jahr ĂŒber ist die Masai Mara ein Garant fĂŒr großartige Kenia Safaris und Tierbeobachtungen. Wer in den Monaten August bis September die Massai Mara besucht, kann Zeuge der großen Migration der Tiere werden, wenn ca. eine Million Gnus und hunderttausend Zebras durch das Naturschutz-Reservat ziehen.

    Am östlichen Rand der Masai Mara, an den HĂ€ngen der Oloolaimutia HĂŒgeln, befindet sich die Mara Sopa Lodge, eine der ersten Lodges in Kenia. Die Lodges der Sopa Gruppe sind in vielen Nationalparks von Kenya und Tanzania vertreten, zum Beispiel im Amboseli, am Lake Naivasha, im Samburu, in der Serengeti, im Tarangire Nationalpark und am Ngorongoro Krater.

    Vor allem bei Kenia Rundreisen ist die Mara Sopa Lodge eine beliebte Unterkunft, unter anderem zu buchen bei der 8 Tage Masai Mara Safari. Ausgangspunkt und Ziel der Kenia Safari ist hierbei Ihr Hotel an den KĂŒsten von Mombasa.

    Ausstattung der Unterkunft


    Zentrum der Mara Sopa Lodge bilden der gerĂ€umige Empfangsbereich mit Kamin und Bar sowie das angrenzende große Restaurant. Die Sopa Lodge verfĂŒgt ĂŒber 50 GĂ€stehĂ€user, die sich links und rechts vom Mittelpunkt auf einer Achse befinden.



    Jedes dieser Camp HÀuser hat zwei GÀstezimmer, die wiederum ausgestattet sind mit komfortablen Betten, Moskitonetz, Ablagemöglichkeiten, Safe, Badezimmer und Terrasse.

    Pirschfahrten zu den Bewohnern der Masai Mara


    In der Regel finden die Tierbeobachtungsfahrten frĂŒh am Morgen und am Nachmittag statt. Bevor noch vor dem FrĂŒhstĂŒck die Pirschfahrt beginnt, werden in der Mara Sopa Lodge um 6:00 Uhr Kaffee und Tee serviert. Dann startet pĂŒnktlich zum Sonnenaufgang in der Masai Mara die Safari Tour. Mit hoffentlich vielen Erlebnissen und zahlreichen Tierbeobachtungen kommen Sie zum FrĂŒhstĂŒck zurĂŒck in die Mara Sopa Lodge.

    Die Sopa Lodge bietet Vollpension an und alle Mahlzeiten werden im großzĂŒgigen Restaurant eingenommen. Neben leckeren Salaten, Hauptgerichten und einem Live Cooking Bereich gibt es auch ein Dessert- und KĂ€sebuffet.



    In der Mitte der Mara Sopa Lodge findet der Safari Gast den Pool mit Liegen vor. Hier kann der Reisende zwischen den Pirschfahrten entspannen und die einzigartige Aussicht genießen.

    Am Nachmittag erwartet der Safari Fahrer seine GĂ€ste zur zweiten großen Pirschfahrt des Tages und wird bis zum Sonnenuntergang nach den wilden Tieren Ostafrikas Ausschau halten. Halten Sie mir Ihrer Kamera die Big Five (Löwe, Elefant, Nashorn, Leopard und BĂŒffel) fest.

    Nach dem Abendessen genießt man einen Drink oder Cocktail am runden Kamin nahe der Bar oder schaut bei der HyĂ€nenfĂŒtterung sowie der VorfĂŒhrung von Maasai TĂ€nzen zu.

    Hotelbewertung


    Die Mara Sopa Lodge erhÀlt vorrangig gute Bewertungen, vor allem auf Internetportalen wie Holidaycheck und Tripadvisor. Aufgrund seines Alters ist die Lodge etwas in die Jahre gekommen. Das spiegelt sich auch in der einen oder anderen Bewertung wider.

    Safaricamp & Lodge: Mara Sopa LodgeSafaricamp & Lodge: Mara Sopa LodgeSafaricamp & Lodge: Mara Sopa Lodge

    Informationen ein/ausblenden

    Ngulia Safari Lodge

    Bild: Ngulia Safari LodgeAuf dem Ndawe HĂŒgelzug mit herrlicher Aussicht. Bekannt wurde die Lodge vor allem, da sie in einem so genannten "Vogelzug-Korridor" liegt. Zwischen Oktober und Dezember sind hier viele europĂ€ische Zugvögel zu beobachten. Ein Wasserloch befindet sich in unmittelbarer NĂ€he.

    Beschreibung:
    Unterkunft:
    Die Ngulia Lodge umfasst 52 Zimmer, das Haupthaus mit Speisesaal, zwei Bars und Souvenirshop, ganz aus Stein und Eukalyptusholz erbaut. Der Innenhof mit sukkulenten GewĂ€chsen ist ein Eldorado fĂŒr Echsen und zahlreiche Klippschliefer. Die Lodge verfĂŒgt ĂŒber einen schönen Pool mit Bar und atemberaubender Aussicht, dem sogenannten Rhino View.

    Zimmer:
    Die Zimmer sind einfach eingerichtet, jedes mit eigenem Bad und Balkon. Vorm Balkon grasen u. a. Elefanten, Antilopen und Gazellen.

    Gastronomie:
    Internationale und afrikanische Gerichte werden in Buffetform angeboten.

    AktivitÀten:

    • Pirschfahrten im Tsavo West
    • Nashorn-Schutzgebiet in der NĂ€he
    • am Abend wird ein Leopard angefĂŒttert

    Safaricamp & Lodge: Ngulia Safari LodgeSafaricamp & Lodge: Ngulia Safari LodgeSafaricamp & Lodge: Ngulia Safari Lodge

    Informationen ein/ausblenden

    Voi Safari Lodge

    Bild: Voi Safari LodgeAn einem felsigen Abhang gebaut mit phantastischem Blick in die weiten Ebenen des Tsavo. HauptsĂ€chlich aus Naturstein und Holz erstellt, passt sich die Lodge hervorragend in die Umgebung ein und die zwei Wasserlöcher sind ein grosser Anziehungspunkt fĂŒr die Tierwelt.

    Beschreibung:
    Unterkunft:
    Die 52 Zimmer mit Dusche und Toilette sind komfortabel eingerichtet. Zwei Restaurants, zwei Bars und ein Swimmingpool stehen zur VerfĂŒgung. Von der grossen Terrasse lassen sich Tiere zu jeder Tageszeit beobachten. Als Attraktion gilt der unterirdische Tunnel mit Ausblick, wo sich jeder Gast an die Tiere ?anschleichen? kann!

    Sonstiges:
    AktivitÀten:
    Pirschfahrten.

    Safaricamp & Lodge: Voi Safari LodgeSafaricamp & Lodge: Voi Safari Lodge

    Informationen ein/ausblenden

    Folgende Nationalparks bzw. Reservate werden Sie wÀhrend der Kenia Safari - Masai Mara Safari - besuchen.
    Masai Mara

    Die Masai Mara der Höhepunkt jeder Kenia Safari. Nirgendwo ist die Wildnis so vielseitig wie in der Masai Mara und fĂŒr jeden Safarifahrer ein unvergessliches Erlebnis.

    Masai Mara

    Informationen

    Die Masai Mara der Höhepunkt jeder Kenia Safari. Nirgendwo ist die Wildnis so vielseitig wie in der Masai Mara und fĂŒr jeden Safarifahrer ein unvergessliches Erlebnis.

    Beschreibung:

    Die 1.510 kmÂČ große Masai Mara ist das wohl berĂŒhmteste und meistbesuchte Schutzgebiet Kenias. Die atemberaubende Weite der Landschaft ist vielen bereits aus dem Film "Jenseits von Afrika" bekannt. In der Masai Mara lebt eine reiche Tierwelt, darunter auch die "Big Five" sowie eine Vielzahl von Savannentieren. In und um die Masai Mara findet man eine Bandbreite verschiedenster Unterkunftsmöglichkeiten von der Safarilodge bis zum Luxuscamp.

    Ein einzigartiges Naturschauspiel stellt die jĂ€hrliche Tierwanderung (Die große Migration) dar: Millionen von Zebras und Gnus ziehen auf der Suche nach WeidegrĂŒnden aus der Serengeti, weit im SĂŒden in Tansania, bis in die noch grĂŒnen Savannen der Masai Mara. Ihren Höhepunkt nimmt die Tierwanderung in der Zeit von Juli bis August, wenn die gewaltigen Herden den Mara-Fluss ĂŒberqueren. Dicht an dicht drĂ€ngen sich die Herden vor den steilen AbhĂ€ngen, bis das erste Tier den Sprung in die Tiefe wagt. UnzĂ€hlige Artgenossen folgen und stĂŒrzen sich unter lautem Getöse stĂŒrzen in den Fluss. Aber die Natur kennt keine Gnade: Viele Gnus und Zebras fallen den mehrere Meter langen Nilkrokodilen zum Opfer, andere werden im GedrĂ€nge von ihren Artgenossen unter Wasser gedrĂŒckt und ertrinken. Doch alle dieses hat seinen Sinn im Kreislauf der Natur: FĂŒr Raubtiere und Aasfresser ist der Tisch zur Zeit der Tierwanderung reich gedeckt.

    SpĂ€testens im September haben die Herden schließlich ihr Ziel erreicht und breiten sich allmĂ€hlich in den weiten Ebenen der Masai Mara aus. Im Oktober gehen aber auch hier die WeidegrĂŒnde zur Neige und es zieht die Tiere wieder zurĂŒck in die Serengeti, in welcher sich das Gras in der Zwischenzeit wieder regenerieren konnte. Bis zum nĂ€chsten Jahr, wenn der Kreislauf wieder von Neuem beginnt. Wer dieses einmalige Naturschauspiel miterlebt hat, wird den Anblick, den Geruch sowie das laute Blöken und Schnauben der Tiermassen nie mehr vergessen. Es gibt keine bessere Zeit, die Masai Mara zu besuchen, als wĂ€hrend der Tierwanderung. Aber auch außerhalb dieser Zeit ist die Masai Mara das tierreichste Reservat in Kenia und ein Höhepunkt jeder Kenia Safari.

    Sonstiges:

    Tiere:
    riesige Antilopenherden, alljĂ€hrliche Wanderung der Gnus von der Serengeti durch die Masai Mara und wieder zurĂŒck (Migration), Geparden, Löwen, Elefanten- und Giraffenherden, Zebras, Gnus, Krokodile, Flusspferde, Nashörner, Leoparden, HyĂ€nen, Gazellen

    Übernachtung:
    Oloshaiki Camp, Kilima Camp, Governors Camp, Mara Sopa Lodge, Sekenani Camp, Siana Springs Camp, Keekorok Lodge, Mara Sarova Camp, Fig Tree Camp, Mara Intrepids Club, Mara Serena Lodge, Kichwa Tembo Camp, Mara Olare Kempinksi Camp, Royal Mara Camp, Karen Blixen Camp, Mara River Camp, Mara Safari Club, Olkurruk Mara Lodge, alle Lodges und Campsites gehören der gehobenen Preisklasse an, Camping

    Besonderheiten:
    Ballonsafaris

    Informationen ein/ausblenden

    Amboseli Nationalpark

    Der Amboseli Nationalpark liegt direkt am Fuße des Mt. Kilimanjaro an der Grenze zu Tansania und ist ein sehr beliebter Nationalpark der sowohl von Mombasa als auch von Nairobi gut zu erreichen ist.

    Amboseli Nationalpark

    Informationen

    Der Amboseli Nationalpark liegt direkt am Fuße des Mt. Kilimanjaro an der Grenze zu Tansania und ist ein sehr beliebter Nationalpark der sowohl von Mombasa als auch von Nairobi gut zu erreichen ist.

    Beschreibung:

    Der Amboseli Nationalpark ist zum einen fĂŒr seine Großtierwelt berĂŒhmt – vor allem fĂŒr seine großen Elefantenherden – zum anderen fĂŒr seine abwechslungsreiche Landschaft. In dem 392 kmÂČ großen Amboseli Nationalpark finden sich fĂŒnf verschiedene Lebensraumtypen und außerdem ein zumeist ausgetrockneter See, der Lake Amboseli. Zu den verschiedenen Landschaftsformen gehören offene Savannen, lichter Akazienwald, felsiger Dornbusch sowie ĂŒppig grĂŒnes Sumpfland.

    Am Westrand des Reservates erhebt sich der Ol Doinyo Orok mit ĂŒber 2760 Metern Höhe. Über dem ganzen Gebiet thront, jenseits der tansanischen Grenze, der majestĂ€tische Kilimanjaro mit seiner schneebedeckten Gipfelkuppe. Als einer der meistbesuchten Parks Kenias verfĂŒgt der Amboseli ĂŒber eine Auswahl exzellenter UnterkĂŒnfte: Im Park selbst liegen die Ol Tukai Lodge, Serena Lodge sowie die Kilimanjaro Lodge.

    Im Osten des durch ein dichtes Netz von Fahrpisten erschlossenen Amboseli Nationalparks gibt es die meisten Tiere zu sehen: So zum Beispiel Elefanten, Löwen, Leoparden, Geparden, Massai-Giraffen oder BĂŒffel. Auch Zebras, Elenantilopen, Gnus, Wasserböcke, Thomsons- und Grantgazellen sowie Impalas werden regelmĂ€ĂŸig beobachtet. Das Spitzmaulnashorn ist leider mittlerweile selten geworden. Im Trockenbusch in Richtung Namanga gibt es einige besondere Huftiere zu entdecken, nĂ€mlich die Gerenuk und die Oryx. Zu den kleineren in Amboseli vorkommenden Arten gehören GrĂŒne Meerkatzen, Steppenpaviane, Schabrackenschakale, TĂŒpfelhyĂ€nen oder Löffelhunde, welche oft beim Sonnenbad vor ihrem Bau beobachtet werden können. Auch die Vogelwelt ist beeindruckend: Besonders in den Feuchtgebieten Amboselis kommen etliche Wasservogelarten vor.

    Sonstiges:

    Übernachtung:
    Amboseli Serena Lodge, Amboseli Sopa Lodge, Kilimanjaro Safari Lodge, Ol Tukai Lodge, Tawi Lodge sowie etwas außerhalb das Satao Elerai Camp. Zur Luxus-Klasse gehört das Tortilis Camp

    Besonderes:
    Wildnisbeobachtungen am Fuße des Kilimanjaros

    Informationen ein/ausblenden

    Tsavo West Nationalpark

    Die Nationalparks Tsavo Ost und Tsavo West sind berĂŒhmt fĂŒr ihre unterschiedliche Landschaftsstruktur. Das grĂ¶ĂŸte Tierschutzgebiet der Welt liegt zwischen Mombasa und Nairobi, ist somit ein ideales Safarigebiet fĂŒr Besucher, die das Abenteuer Kenia Safari mit dem Zauber von Kenias KĂŒsten verbinden möchten.

    Tsavo West Nationalpark

    Informationen

    Die Nationalparks Tsavo Ost und Tsavo West sind berĂŒhmt fĂŒr ihre unterschiedliche Landschaftsstruktur. Das grĂ¶ĂŸte Tierschutzgebiet der Welt liegt zwischen Mombasa und Nairobi, ist somit ein ideales Safarigebiet fĂŒr Besucher, die das Abenteuer Kenia Safari mit dem Zauber von Kenias KĂŒsten verbinden möchten.

    Beschreibung:

    Die Zwillingsnationalparks Tsavo Ost und Tsavo West bilden zusammen eines der grĂ¶ĂŸten Wildschutzgebiete in Afrika. Tsavo besteht insgesamt aus ĂŒber 20.000 kmÂČ reiner Wildnis, mit Savanne, Bergketten und Bergen, Akazien- und Bergwald und einem ausgedehnten Flusssystem. Dieser einzige Nationalpark ist grĂ¶ĂŸer als die Insel Jamaika. Die unermesslichen Ebenen von Tsavo werden von der wichtigsten Eisenbahnverbindung, der Nairobi-Mombasa-Linie, durchkreuzt. Die gewaltige GrĂ¶ĂŸe Tsavos bietet dem Besucher die Möglichkeit, wirklich Abstand vom Alltag zu gewinnen und die Wildnis in vollstĂ€ndiger Einsamkeit zu entdecken.

    Auf einer Safari werden Sie hier große Elefantenherden sehen, deren Haut aufgrund des Staubes rot schimmert. Außerdem Löwen, BĂŒffel, Elenantilopen, Giraffen, Impalas, Kudus und vielleicht sogar Nashörner. Tsavo ist ein Paradies fĂŒr Vogelkundler – zahlreiche Arten von Webervögeln, Nashornvögeln, Nektarvögeln, Racken und Greifvögel sind hĂ€ufig vertreten. Eines der interessantesten geographischen Merkmale von Tsavo sind die Lugard WasserfĂ€lle, wo Wildwasser durch eine Reihe spektakulĂ€rer Felsformationen tobt. Die vulkanischen Quellen von Mzima sollten Sie ebenfalls nicht versĂ€umen. Diese natĂŒrlichen Quellen produzieren tĂ€glich ĂŒber 220 Millionen Liter frisches, klares Wasser. Der Quellbereich wimmelt von KarpfenschwĂ€rmen, Flusspferden sowie Wasservögeln an seinen Ufern. Ein einzigartiges Unterwasserobservatorium wurde gebaut, von dem aus Sie einen unglaublichen Blick auf diese kristallklare Unterwasserwelt werfen können, wo schwere Flusspferde schweigend durch wirbelnde KarpfenschwĂ€rme gleiten. Diese Quellen haben ein ausgedehntes, paradiesisches Feuchtgebiet mit riesigen Raffiapalmen und Oasen geschaffen, die von Wasservögeln wimmeln.

    Tsavo Ost und Tsavo West sind bestens geeignet fĂŒr alle, die die Einsamkeit genießen und die Wildnis erforschen möchten, ohne auf andere Menschen zu treffen. Die Lodges und Camps liegen meist weit voneinander entfernt und sind nur durch lange Fahrten oder per Luft erreichbar. Von den beiden Parks ist Tsavo Ost der abgelegenere, der weniger hĂ€ufig besucht wird. Viele Besucher, die an der KĂŒste Urlaub machen, kombinieren eine Safari nach Tsavo mit Besuchen der Shimba Hills und dem Taita Hills Wildtierreservat, dem Amboseli Nationalpark oder den Chyulu Bergen.

    Sonstiges:

    Tiere:
    Der Tsavo ist reich an fast allen in Kenia lebenden Tierarten z.B. Leoparden, Geparden, Wildhunde, BĂŒffel, Elefanten, Giraffen, Zebras Löwen und Krokodile. An der Ngulia Lodge hat man gute Chancen auf einen Leopard und an den Mzima Springs wird man mit Sicherheit Flußpferde sehen.

    Übernachtung:
    Ngulia Lodge, Kilanguni Serena Lodge, Severin Safari Camp, Finch HattonÂŽs Camp, Ziwani Camp, Voyager Safari Camp außerdem die Ngulia Bandas sowie 4 ZeltplĂ€tze

    Informationen ein/ausblenden

    Tsavo Ost Nationalpark

    Die Nationalparks Tsavo Ost und Tsavo West sind berĂŒhmt fĂŒr Ihre unterschiedliche Landschaftsstruktur. Das grĂ¶ĂŸte Tierschutzgebiet der Welt liegt etwa in der Mitte zwischen Mombasa und Nairobi, ist somit ein ideales Safarigebiet fĂŒr Besucher, die das Abenteuer Kenia Safari mit dem Zauber von Kenias KĂŒsten verbinden möchten.

    Tsavo Ost Nationalpark

    Informationen

    Die Nationalparks Tsavo Ost und Tsavo West sind berĂŒhmt fĂŒr Ihre unterschiedliche Landschaftsstruktur. Das grĂ¶ĂŸte Tierschutzgebiet der Welt liegt etwa in der Mitte zwischen Mombasa und Nairobi, ist somit ein ideales Safarigebiet fĂŒr Besucher, die das Abenteuer Kenia Safari mit dem Zauber von Kenias KĂŒsten verbinden möchten.

    Beschreibung:

    Die Zwillingsnationalparks Tsavo Ost und Tsavo West bilden zusammen eines der grĂ¶ĂŸten Wildschutzgebiete in Afrika. Tsavo besteht insgesamt aus ĂŒber 20.000kmÂČ reiner Wildnis, mit Savanne, Bergketten und Bergen, Akazien- und Bergwald und einem ausgedehnten Flusssystem. Dieser einzige Nationalpark ist grĂ¶ĂŸer als die Insel Jamaika. Die unermesslichen Ebenen von Tsavo werden von der wichtigsten Eisenbahnverbindung, der Nairobi-Mombasa-Linie, durchkreuzt. Die gewaltige GrĂ¶ĂŸe Tsavos bietet dem Besucher die Möglichkeit, wirklich Abstand vom Alltag zu gewinnen und die Wildnis in vollstĂ€ndiger Einsamkeit zu entdecken.

    Auf einer Safari werden Sie hier große Elefantenherden sehen, deren Haut aufgrund des Staubes rot schimmert. Außerdem Löwen, BĂŒffel, Elenantilopen, Giraffen, Impalas, Kudus und vielleicht sogar Nashörner. Tsavo ist ein Paradies fĂŒr Vogelkundler – zahlreiche Arten von Webervögeln, Nashornvögeln, Nektarvögeln, Racken und Greifvögel sind hĂ€ufig vertreten. Eines der interessantesten geographischen Merkmale von Tsavo sind die Lugard WasserfĂ€lle, wo Wildwasser durch eine Reihe spektakulĂ€rer Felsformationen tobt. Die vulkanischen Quellen von Mzima sollten Sie ebenfalls nicht versĂ€umen. Diese natĂŒrlichen Quellen produzieren tĂ€glich ĂŒber 220 Millionen Liter frisches, klares Wasser. Der Quellbereich wimmelt von KarpfenschwĂ€rmen, Flusspferden sowie Wasservögeln an seinen Ufern. Ein einzigartiges Unterwasserobservatorium wurde gebaut, von dem aus Sie einen unglaublichen Blick auf diese kristallklare Unterwasserwelt werfen können, wo schwere Flusspferde schweigend durch wirbelnde KarpfenschwĂ€rme gleiten. Diese Quellen haben ein ausgedehntes, paradiesisches Feuchtgebiet mit riesigen Raffiapalmen und Oasen geschaffen, die von Wasservögeln wimmeln.

    Tsavo Ost und Tsavo West sind bestens geeignet fĂŒr alle, die die Einsamkeit genießen und die Wildnis erforschen möchten, ohne auf andere Menschen zu treffen. Die Lodges und Camps liegen meist weit voneinander entfernt und sind nur durch lange Fahrten oder per Luft erreichbar. Von den beiden Parks ist Tsavo Ost der abgelegenere, der weniger hĂ€ufig besucht wird. Viele Besucher, die an der KĂŒste Urlaub machen, kombinieren eine Safari nach Tsavo mit Besuchen der Shimba Hills und dem Taita Hills Wildtierreservat, dem Amboseli Nationalpark oder den Chyulu Bergen.

    Sonstiges:

    Tiere:
    Man hat die Chance fast alle in Kenia vorkommenden Wildarten zu beobachten.

    Übernachtung:
    Safari Voi Lodge, Satao Camp, Sentrim Tsavo Ost Camp, Ndololo Camp, Paterson Camp, Ashnil Aruba Lodge, Galdessa Camp, Epiya Chapeyu Camp, Maneaters Camp, Ngutuni Lodge, außerhalb in Voi mehrere UnterkĂŒnfte u.a. Red Elephant Safari Lodge

    Informationen ein/ausblenden

    Weitere Informationen / PDF-Download:

    Allgemeine GeschÀftsbedingungen: AGB Jahn Reisen
    Allgemeine GeschÀftsbedingungen Safari Tours

    Rechtliche Hinweise:

    Alle Angebote vorbehaltlich Zwischenverkauf.
    Alle Angaben ohne GewÀhr.
    Änderungen vorbehalten.
    Es gelten die Reisebedingungen des jeweiligen Reiseveranstalters.

    Alternative Suchbegriffe:

    , masai mara safari, tsavo ost, amboseli, lake naivasha, masai mara, Voi Safari Lodge, Holiday Inn, Mara Sopa Lodge, Lake Naivasha Sopa Lodge, Amboseli Sopa Lodge, Ngulia Safari Lodge, kenia jeepsafari, Kilimanjaro, amboseli, tsavo west, Lake Naivasha,

    SimpleViewer requires JavaScript and the Flash Player. Get Flash.

    Kenia-Reise-Beratung

    +49 (0)34298 140000
    oder
    Express-Reiseanfrage per Formular
    (Antwort innerhalb von 24h)

    Safaris in Kenia

    Informationen zur Safari

    Die Masai Mara Safari entfĂŒhrt Sie mit dem Safari Minibus in das Safariland Kenia. Sie unternehmen im Tsavo Ost, im Tsavo West, im Amboseli Nationalpark und in der Masai Mara spannende Wildbeobachtungsfahrten und begeben sich auf die Suche nach den Big Five. Zwischen den Nationalparks fahren Sie durch die Weiten Kenias und sehen das authentische Leben der Einwohner hautnah.

     

    Safaribild: 8-Tage/7-NĂ€chte Masai Mara Safari - Safaribild: 8-Tage/7-NĂ€chte Masai Mara Safari - Safaribild: 8-Tage/7-NĂ€chte Masai Mara Safari - Safaribild: 8-Tage/7-NĂ€chte Masai Mara Safari - Safaribild: 8-Tage/7-NĂ€chte Masai Mara Safari - Safaribild: 8-Tage/7-NĂ€chte Masai Mara Safari - Safaribild: 8-Tage/7-NĂ€chte Masai Mara Safari - Safaribild: 8-Tage/7-NĂ€chte Masai Mara Safari - Safaribild: 8-Tage/7-NĂ€chte Masai Mara Safari - Safaribild: 8-Tage/7-NĂ€chte Masai Mara Safari - Safaribild: 8-Tage/7-NĂ€chte Masai Mara Safari -

    Individuelles Angebot | Impressum | Datenschutz | Wir ĂŒber uns | info@keniareisen.de | +49 (0)34298 140 000 | Besuchen Sie uns auf facebook.com/keniareisen